Airbnb jetzt zweitwertvollstes Startup weltweit
Kommentare

Airbnb wird jetzt mit 13 Milliarden Dollar bewertet. Damit ist der Wert des Unternehmens um drei Milliarden gestiegen, im März war die Online-Plattform für private Unterkunftvermittlung noch 10 Milliarden wert. Airbnb belegt nun Platz zwei im Rennen um das wertvollste Startup aus dem Silicon Valley. Nur noch Limousinen-Service Uber hat  die Nase vorn.

 

Wertanstieg wegen Verkauf von Mitarbeiteranteilen

Woher kommt der plötzliche Werte-Anstieg? Airbnb plant angeblich, Anteile seiner Mitarbeiter an Investoren zu verkaufen. Der Ertrag der Aktien soll aber nicht dem Zweck dienen, frisches Unternehmenskapital heranzuschaffen, sondern den Mitarbeitern zugutekommen.

Airbnb auf Platz zwei der wertvollsten Startups

Airbnb ist somit das zweitwertvollste Startup im Silicon Valley. Nur noch Fahrdienst Uber liegt mit mehr als 18 Milliarden Dollar darüber. Auf der Airbnb Online-Plattform können Privatleute ihre Wohnungen, Häuser, Schlösser oder sogar ganze Inseln als Feriendomizil untervermieten und damit ihre Einkünfte aufbessern. Das Unternehmen bietet eine günstige Alternative zu gewerblichen Ferienhäusern und Hotels. Im Jahr mieten über 800.000 Reisende eine Unterkunft über Airbnb, 2012 waren es noch 120.000. Das Konzept scheint zu funktionieren.

Airbnb Debatte: legal oder nicht legal 

Zur Zeit wird jedoch heiß drüber debattiert, ob die kommerzielle Vermietung von Privatwohnungen rechtens ist. Vor allem die Hotellerie steht mit Konkurrenten Airbnb auf Kriegsfuß. Manche Städte haben Airbnb sogar für illegal erklärt, in Berlin ist es noch möglich, wenn man sich an bestimmte Richtlinien hält.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -