Amazon kauft Twitch: Neue Stichelei gegen Google
Kommentare

Amazon hat für 970 Millionen Dollar die Video-Plattform Twitch aufgekauft. Für die Übernahme war zuvor auch schon Googles Youtube als Käufer im Gespräch. Amazon hat wohl auch hier mal wieder seinem Konkurrenten einen kleinen Stich versetzt und dem Suchmaschinen-Giganten das Game-Streaming-Portal vor der Nase weggeschnappt.

Amazon kauft Twitch Video Portal für Game-Streaming

Twitch ist ein Video-Portal für Gamer, auf dem Live-Videos von den Spielverläufen veröffentlicht werden können. Vor knapp drei Jahren wurde das Startup gelauncht und hat jetzt bereits 55 Millionen Nutzer, die schon über eine Million Videos ins Netz gestellt haben. Twitch ist besonders bei jungen Usern beliebt und bedient erfolgreich einen Nischenmarkt.

Amazon schnappt Google den Streaming-Dienst vor der Nase weg

Eigentlich wollte auch Google das Streaming-Portal kaufen und hatte Twitch eine Milliarde Dollar geboten. Anscheinend war Googles Interesse dann doch wieder abgeflaut. Amazo CEO Jeff Bezos hat daraufhin schnell zugeschlagen und das Portal übernommen. Mit Twitch kann Amazon sein Angebot an Video- und Streaming-Diensten weiter ausbauen. Außerdem ließe sich Das Portal gut mit Amazons eigenem Games-Angebot aus dem Android Store verbinden.

Amazon vs. Google

Amazon und Google befinden sich zur Zeit in einem ständigen Machtkampf. Gestern haben wir schon darüber berichtet, das Amazon mit Amazon Sponsored Links jetzt auch eigene Werbeplätze im Netz vermarkten will und damit eine Alternative zu Googles AdWords bietet. Google ist nach wie vor das einflussreichere der beiden Internet-Unternehmen, aber Amazon könnte dem Suchmaschinen-Giganten ein paar dicke Steine in den Weg legen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -