Apple kauft Embark für Apple Maps
Keine Kommentare

Apple hat mit Embark ein Startup gekauft, das sich auf die Navigation via öffentlicher Verkehrsmittel spezialisiert hat. In den USA kommt die Embark-App mit zehn Transit-Systemen zurecht, darunter die New Yorker Subway-Linien und die Caltrains in San Francisco.

Warum Apple diesen kleinen Fisch an Land gezogen hat, ist klar. Während der enttäuschende Auftakt der eigenen Maps mit iOS 6 noch immer in den Köpfen der Nutzer verweilt, investiert Apple in kleine Bröckchen Know-How außerhalb der eigenen Reihen.

Wie immer äußert sich Apple öffentlich nicht zu weiteren Plänen. Man kann aber davon ausgehen, dass die Embark-App demnächst aus dem App Store verschwindet und in ähnlicher Form in die eigene Karten-App integriert wird. So etwas wäre nicht das erste Mal. Auch die Siri-App wurde damals übernommen und ist jetzt mehr oder weniger die Stimme von Apple.

Aufmacherbild: Going trough the underground tunnel (Zurich airport) von Shutterstock / Urheberrecht: Fedor Selivanov

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -