Berliner Gründer-Garage vergibt Preise im Wert von 100.000 Euro
Kommentare

Unter dem Titel „Gründer-Garage“ veranstalten die Unternehmen Google, Allianz Digital Accelerator, 3M, Volkswagen, Stiftung Entrepreneurship, Factory sowie weitere Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft zum dritten Mal den Berliner Wettbewerb für Gründer. Es gibt Geld- und Sachpreise im Wert von insgesamt 100.000 Euro zu gewinnen. Ideen können bis zum 25. August 2014 eingereicht werden, kategorische Beschränkungen gibt es nicht.

Gründer-Garage 2014: Trainieren, Präsentieren, Gewinnen

Der Wettbewerb setzt vor der eigentlichen Gründung an. Gesucht werden Ideen, die im Laufe der Initiative zu einem schlüssigen unternehmerischen Konzept weiterentwickelt werden können. Der Wettbewerb teilt sich in drei Phasen auf: Trainieren, Präsentieren und Gewinnen.

Zunächst sind Workshops, Kurse und Webinare geplant, wo die Teilnehmer mit dem nötigen Handwerkszeug für die kommenden Phasen und die Weiterentwicklung ihres Konzepts ausgestattet werden. Ab Ende August (25.08.2014) können die Teilnehmer ihre Idee dann im Rahmen des Wettbewerbs öffentlich machen.

Der Erfolg wird nach der Resonanz im Netz, beispielsweise in sozialen Netzwerken, bewertet. Ein geheimer Algorithmus namens „Garagen-Faktor“ misst die Reaktionen im Netz und bringt die Projekte in eine Rangliste. Zusätzlich werden die Ideen von einer Jury aus 60 Experten bewertet. Dem Gewinner winkt ein Geldpreis in Höhe von 20.000 Euro und Zusatzpreise der teilnehmenden Partner, wie etwa eine fünftägige Reise nach Kalifornien (USA) samt Exkursion ins Google-Hauptquartier in Mountain View.

Die Sieger werden im Rahmen eines Abschluss-Events am 12. Oktober 2014 in der Factory Berlin bekanntgegeben.  

Gründer-Garage 2012-2014

Im Rahmen der Gründer-Garage 2012 und 2013 wurden 400 Ideen eingereicht und es fanden über 50.000 Trainings-Sessions statt. Zu den Gewinnern aus dem Jahr 2012 gehört unter anderem die Website Terms of Service; Didn’t Read, ein Service, der die AGBs verschiedener Online-Dienste von A (gut) bis E (schlecht) bewertet. Eine weitere, erfolgreiche Kampagne bestritt die Klamottentausch-Website Swapaholics. Insgesamt wurden seit 2012 136 Crowdfunding-Kampagnen ins Leben gerufen, die mit insgesamt 459.226 USD unterstüzt wurden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -