Buchhaltung: 3 Cloud-basierte Lösungen für Startups & Freelancer
Kommentare

Die meisten Startups haben neben einer innovativen Geschäftsidee auch eine große Motivation und Qualität im Team. Die Themen Buchhaltung und Finanzen sind davon leider selten betroffen. Die professionelle Lösung eines klassischen Steuerberaters fällt häufig bei Early-Stage-Startups und Freelancern aus Kostengründen weg und so quält man sich mehr schlecht als recht durch den Zahlendschungel. Das frisst Zeit und Nerven. 

Dabei bietet der Markt auch für kleine Unternehmen eine Reihe von günstigen Tools, welche helfen, den Wust aus Rechnungen, Auslagen und Kassenbüchern in geordnete Bahnen zu lenken. Diese arbeiten häufig Cloud-basiert, sodass sie nicht nur attraktive Preismodelle bieten, sondern auch immer dem aktuellen Stand der Steuergesetzgebung entsprechen. 

Wir wollen euch an dieser Stelle drei Apps und Tools vorstellen, mit deren Hilfe die Buchhaltung effektiv und mit wenig Aufwand zu meistern ist. Da bei komplizierten Buchungskonstellationen oder Zeitdruck professioneller Rat trotzdem notwendig sein kann, bieten die angebotenen Programme ebenfalls fachkundige Beratung und einen Datev-Export an.

FreeFIBU

FreeFIBU ist eine Cloud-basierte Buchhaltungslösung der Wieland Direkt Steuerberatungsgesellschaft GmbH aus Düsseldorf. Buchungen können online direkt den Ausgaben oder Einnahmen zugeordnet werden. Neben dem Bruttobetrag und dem Steuersatz wird der Buchungstext eingegeben und im Anschluss können diese direkt im Bankjournal oder Kassenbuch ausgewertet oder als PDF gespeichert werden. Die abgespeckte Basisversion ist dabei kostenlos zu haben. Eine Einnahme-Überschuss-Rechnung kann zum Jahresende durch Wieland Direkt erstellt werden. Auch professionelle Prüfungen der eigenen Buchungen sind im Rahmen des „Fibu-Checks“ durch die Steuerberatungsgesellschaft möglich. Im Paket „Fibu total“ (ab 50 Euro monatlich) erhält der Nutzer eine komplette Buchhaltung als Service, inklusive Umsatzsteuervoranmeldung und weiterer Services. 

Scopevisio

Eine der wohl bekanntesten Lösungen für Cloud-basierte Buchhaltung ist zweifelsfrei Scopevisio. „Finance Smart“ bietet Gründern und Freiberuflern eine Buchhaltungslösung, mit der nicht nur Einnahme-Überschuss-Rechnungen schnell erstellt sind, sondern auch jederzeit Finanzübersichten und Berichte zur Verfügung stehen. Digitale Belegverwaltung mit Texterkennung (OCR) ist ebenso möglich wie Kassenbuchfunktion und Datev-Export. Auch Scopevisio bietet die Möglichkeit, die eigene Buchhaltung von einem Spezialisten prüfen zu lassen. Ein kompletter Buchhaltungsservice durch Scopevisio ist bereits ab 59 Euro pro Monat erhältlich. 

lexoffice

Die Online-Buchungssoftware für Kleinstunternehmer und Freiberufler lexoffice von Lexware gibt es in der Testphase kostenlos. Diese ist mit 90 Tagen sehr großzügig bemessen. Danach fallen 4,90 Euro + Mehrwertsteuer pro Monat an. Lexoffice bietet auch die Möglichkeit, Eingangsrechnungen zu scannen und per OCR-Analyse automatisch kategorisieren zu lassen. Das integrierte Online-Banking ermöglicht anschließend sogar die direkte Bezahlung. Mustervorlagen sowie Tipps und Hilfe rund um die Themen Recht und Steuern unterstützen insbesondere Unternehmensgründer. Dabei gewährleistet Lexware die Datensicherheit durch eine Zertifikation nach TÜV ISO 9001:2008 Norm.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -