Compass Monitor: Analysetool für Investoren
Kommentare

Mit einem speziell für Inkubatoren entwickelten Benchmarking-Tool können Investoren über Compass Monitor  gebündelt die Entwicklung der Startups mitverfolgen. Die Echtzeit-Analyse ist auf einer Oberfläche zusammengefasst und nimmt Dienste wie Google Analytics, PayPal, Stripe, MailChimp in die Statistik mit auf.

Die Entwicklung der Startups auf einen Blick

Auf t3n.de berichtet der Compass-Gründer Björn Herrmann, dass das Tool Investoren Zeit bei der Erstellung von Reportings erspare. Compass Monitor würde auch frühzeitig über spezifische Probleme und Fehlentwicklungen des Startups Aufschluss geben. Laut Unternehmensangaben liegen dem Unternehmen etwa 30.000 freigegebene Datensätze anderer Startups vor, um einen direkten Abgleich zu den eigenen Unternehmen ziehen zu können. Das Analyse-Tool soll in den USA wie in Deutschland gleichermaßen funktionieren.

Alles hat seinen Preis

Der Service hat seinen Preis: Die Basisversion ist noch bis Ende November für 35 Dollar monatlich zu haben. Hiermit soll sich das Portfolio erfassen und kontrollieren lassen. Weitere Features, die laut Unternehmensangaben in Planung sind, werden wohl zusätzlich kosten. Nach Dezember liegt der monatliche Kostenbeitrag bereits bei 49 Dollar. 

Ein vergleichbares Tool gibt es natürlich auch für die Unternehmen selbst, um den Überblick zu bewahren.

 

Aufmacherbild: Business Infographic icons – Vector Graphics via Shutterstock / Urheberrecht: graphixmania

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -