Startup-News

EyeEm fährt 18 Mio. Investition ein
Kommentare

Die Foto-Sharing-Plattform EyeEm bekommt frisches Kapital und kann so seine Expansion vorantreiben. Das Berliner Startup hat sein Nische neben Instagram und Co. gefunden.

Das Startup EyeEm hat in der aktuellen Finanzierungsrunde 18 Millionen Dollar einsammeln können. Ein großer Erfolg für die Berliner, die mit dem frisch eingenommenen Kapital den Foto-Marktplatz expandieren und neue Märkte erschließen können. Vor allem in den USA startet der Dienst gerade durch.

In der Finanzierungsrunde der Serie B investierte allen voran Peter Thiel mit seiner Venture-Capital-Firma Valar Venture, der kürzlich auch schon Geld in das Banking Startup Number26 gesteckt hatte. Außerdem waren auch noch Andrew McCormack Earlybird, James Fitzgerald, Passion Capitals und weitere mit dabei. EyeEm ist eine Foto-Sharing-Plattform, auf der Amateurfotografen ihre Smartphone-Bilder veröffentlichen und teilen können. Was das Netzwerk von Instagram und Co. unterscheidet, ist die Möglichkeit, die Bilder auch zu verkaufen. Die Fotografen behalten dabei aber ihre Bildrechte.

Das Startup wurde in 2011 in Berlin gegründet und hat nach eigenen Angaben mittlerweile 10 Millionen Nutzer. Mittels einer kostenlosen App für iOS und Android können die User Fotos aufnehmen und hochladen. Erst Ende letzten Jahres ist ein neues Update mit umfangreichen Fotobearbeitungs-Features erschienen.

Vor allem die Algorithmen und die Technologien, die der Bildersuche zugrunde liegen, werden in Zukunft im Fokus. Um die Suchergebnisse noch relevanter zu machen, wurde kürzlich das Schweizer Bilderkennungs-Startup sight.io übernommen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -