FinTech Startup

FinTech Startup feelix im Interview
Kommentare

Personal Financial Management per App: Tilo Hammer, der Gründer des Berliner FinTech Startups feelix erklärt seine Geschäftsidee.

Erklären Sie uns doch bitte das Prinzip von feelix, wie funktioniert Ihre Idee?

feelix ist die erste deutsche Finanz-App für das “Personal Financial Management”. Mit Hilfe der App (momentan Web App) verwalten Verbraucher zeitsparend ihre bestehenden Versicherungen, Geldanlagen, Kreditverträge und Immobilien auf Ihrem Smartphone, Tablet und Desktop. Und zwar kostenlos.
Wer über Kreditverträge, Geldanlagen, Versicherungen oder Immobilien verfügt, weiß wie zeitintensiv die Verwaltung dieser Verträge ist. Mit unserer App schaffen wir genau an dieser Stelle Abhilfe, denn unsere Dienstleistung bietet Verwaltungsmöglichkeiten komplett aus einer Hand.

Hierfür laden Nutzer einfach ihre Verträge per Foto oder PDF in die Finanz App hoch, den Rest übernimmt feelix. Mit Hilfe der umfangreichen Schnittstellen zu den momentan über 130 verschiedenen Banken und Versicherungen aktualisiert feelix automatisch die restlichen Vertragsdaten und Dokumente. Sind die Infos erst einmal in feelix, erhält der Nutzer Zugriff auf Leistungen der Versicherer und Geldinstitute.

Was macht feelix besonders, wer sind Ihre Mitbewerber und was unterscheidet feelix vom Rest?

Unsere Besonderheit liegt vor allem im Umfang, der Benutzerfreundlichkeit und der möglichen Ersparnis durch die App. feelix hilft, Versicherungsbeiträge und Abschlussgebühren einzusparen, weist auf Steuervorteile hin und bietet direkten Zugriff auf die Vertragsverwaltung mehrerer Finanzunternehmen.
Verbraucher erhalten zu allen hinterlegten Versicherungen, Kreditverträge, Altersvorsorgeverträge und Geldanlagen eine automatische Benachrichtigung (mindestens 1x jährlich), wenn sie Preise, Leistung, Entwicklung oder Kosten verbessern können.

Bei feelix können Verbraucher ebenfalls Immobiliensuche einstellen und bekommen automatisch passende Vorschläge. Die App stellt dabei speziell Immobilien ohne Maklerprovision zur Verfügung. Somit können Verbraucher ebenfalls direkt ihre bestehenden Immobilien an andere Verbraucher in der App anbieten. Neben der reinen Verwaltung ihrer Verträge können Verbraucher bei Fragen direkten Kontakt zu unabhängigen und bewerteten Finanzexperten aufnehmen. Experten können sich kostenfrei an die Finanz-App anschließen.
Ein weiterer Vorzug für Verbraucher ist, dass sie zu allen Verträgen in der Finanz-App kostenfreien Support, z.B. bei Adressänderung, Schadenfall oder Beitragsänderungen erhalten. Damit spart man sich unnötige Telefonate und natürlich den aufwendigen Schriftverkehr.
Auch für Unternehmen ist feelix eine lukrative Anlaufstelle. Durch unser Affiliate Programm können dritte Online-Portale oder Finanzexperten wie z.B. Steuerberater, Immobilienmakler oder Versicherungsmakler die Finanz-App bei Ihren Kunden einsetzen.

Wettbewerber: Hierzu zählen wir in erster Linie die Versicherungs-Apps von Safe und Knip. Diese konzentrieren sich ausschließlich auf die Verwaltung von Versicherungen.

Auf welcher Entwicklungsstufe befinden Sie sich gerade?

Die Finanz-App steht aktuell als Web App (auch als Erweiterung für Chrome) auf Smartphone-, Tablet- und Desktop-Browser über die Adresse app.myfeelix.de zur Verfügung, welche Ende 2014 als Beta-Version gelauncht wurde. Unser Ziel ist es, die Nutzung der App für den Verbraucher auf Smartphone, Tablet und Desktop zu ermöglichen. Bis Ende Mai erscheint die iOS App und zeitnah, wahrscheinlich im Juni, folgt die Android App.

Was sind die Grundpfeiler von feelix, wie verdienen Sie Geld?

feelix finanziert sich aus der Einnahme von Bestandsprovisionen (Verwaltungsgebühr). Die Bestandsprovision wird auf Versicherungsprodukte und Investmentfonds/Beteiligungen gezahlt. Die Zahlung findet einmal jährlich statt und bildet somit eine wiederkehrende Einnahme.

Wie ist die Idee von feelix entstanden und was haben die Gründer vorher gemacht?

Mit einer Ausbildung als Bankkaufmann und über 10 Jahren praktischer Erfahrung in der Welt der Banken und Versicherungen, erkannte ich 2009 die Zeichen des Online-Zeitalters. Ich entwickelte die Idee, Verbrauchern den Zugang zu ihren Finanzen einfach und verständlich zu ermöglichen. Seit 2009 begleite ich jährlich IT-Projekte mit der HTW Berlin. Durch mein umfangreiches Netzwerk in Startup-Unternehmen aus verschiedenen Branchen, wie z.B. Zalando, Ekomi oder realbest analysiere ich regelmäßig Trends und Entwicklungen im Internet-Business.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -