Accelerator-Programm für studentische Unternehmer

FOUNDER.org startet Bewerbungsverfahren
Kommentare

FOUNDER.org ist ein weltweites Accelerator-Programm für studentische Unternehmer. Heute gab FOUNDER.org bekannt, dass das europäische Bewerbungsverfahren für den Fördergang 2016 am 04. Dezember startet. Gesucht werden führende Studentenunternehmer an europäischen Universitäten. Zu den europäischen Partnerhochschulen gehören in diesem Jahr in Deutschland die Ludwig-Maximilians-Universität München, die Technische Universität Berlin, die Technische Universität München und das Center for Digital Technology and Management (CDTM) München. In Großbritannien ist es die Cambridge University, die Edinburgh University, das Imperial College, die Oxford University und das University College London. In Frankreich sind es die École Centrale, École Polytechnique, EDHEC und die ESCP. In Schweden ist es das KTH, in Litauen das Kaunas University of Technology und in Estland die Tallinn University of Technology.

FOUNDER.org will studentische Unternehmer fördern

FOUNDER.org ist eine weltweit tätige gemeinnützige Organisation, die im Jahr 2012 vom Serial Entrepreneuer aus dem Silicon Valley und früheren Risikokapitalunternehmer Michael Baum, dem Gründer-CEO von Splunk, einem Pionier in Big Data, gegründet wurde. Michael besucht jede europäische Hochschule und verrät seine acht Geheimnisse für den Aufbau eines Milliarden-Dollar-Unternehmens. FOUNDER.org arbeitet mit führenden Universitäten in ganz Nordamerika und in Europa zusammen, mit dem Ziel, die Anzahl von Studenten, die Unternehmen gründen, deutlich zu erhöhen. Sein „8DÓ Company Building Program“ stellt sicher, dass mehr junge Unternehmen nicht nur überleben, sondern erfolgreich sind und die Welt positiv verändern.

Jedes Jahr dürfen 50 Teams teilnehmen

Jedes Jahr wählt FOUNDER.org 50 Teams von seinen Partnerhochschulen aus, die am jährlich stattfindenden 8D-Programm teilnehmen, bei denen Gründer die entscheidenden Fähigkeiten lernen, die nötig sind, um ihre Ideen in einflussreiche Unternehmen zu verwandeln. Jedes Team erhält eine kostenfreie Bewertung seiner Idee anhand der acht entscheidenden Dimensionen für den Aufbau eines erfolgreichen Unternehmens. Die in das Programm aufgenommenen Teams erhalten einen Zuschuss in Höhe von 100.000 Dollar, persönliche Beratung von Unternehmern aus dem Silicon Valley sowie für 12 Monate einen erfahrenen Mentor. FOUNDER.org leitet auch Seed-Investitionen sowie Serie-A-Investitionsrunden für Studentenunternehmen von seinen Partnerhochschulen und hat in eine große Bandbreite an Branchen, Technologien und in den verschiedensten Regionen investiert.

München bereits mit drei Preisträgern vertreten

Das Center for Digital Technology and Management in München konnte bereits drei Preisträger hervorbringen. Im Juni 2014 sicherte sich das Münchner Startup Konux, das eine optische Messtechnologie für mechanische Größen entwickelt hat, die der Bestimmung unterschiedlichster Messgrößen dient, einen Platz unter den Top 10 der studentischen Unternehmer des zweiten Förderjahrgangs und damit eine Förderung von 100.000 Dollar sowie eine Aufnahme in die Founder University. Die CDTM-Ausgründung Zebra Lamps, ein Hersteller von intelligenten LED-Lampen, kam unter die Top 50 und gewann den Best Pitch Award in Höhe von 10.000 Dollar sowie eine Aufnahme in die Founder University. Die CDTM Ausgründung Unu motors, ein Elektromobilitätsunternehmen aus München, wurde von Founder Capital in mehreren Finanzierungsrunden mit einem siebenstelligen Betrag finanziert und ebenfalls in die Founder University aufgenommen.

Kick-Off Veranstaltung in München

Michael Baum wird am 4. Dezember das Bewerbungsverfahren in Deutschland einläuten.

 

 

Aufmacherbild: Grunge style colorful paint wall background, abstract urban background, street art vector illustration von Shutterstock/ Urheberrecht HAKKI ARSLAN

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -