GoEuro für schnelle und günstige Reiseplanung [Startup-Interview]
Kommentare

Reiserouten für den anstehenden Urlaub zu planen, kann Kopfschmerzen bereiten. Das kennt jeder, der schon mal auf eigene Faust Reisen geplant hat, die mehr als nur im Hotel ein- und auschecken beinhaltet haben. Die günstigsten und geschicktesten Bus-, Zug- und Flugverbindungen auszusuchen und miteinander zu kombinieren, dann auch noch den Mietwagen buchen – das alles nimmt sehr viel Zeit in Anspruch und trotz aller Mühe kriegt man nicht immer die beste Verbindung hin.

GoEuro-Startup hat dieses Problem erkannt und bietet einen Service, der vielversprechend klingt. GoEuro-Plattform sucht europaweit Reiseverbindungen für Bus, Bahn unf Flug, kombiniert und vergleicht diese und vereinfacht hiermit die Buchungsprozesse. Das alles über eine einzige Plattform.

Wir haben uns mit Robin Wilfert, der bei GoEuro für Marketing & PR verantwortlich ist, über die Entstehungsgeschichte, die Herausforderungen und Zukunftsaussichten des Startups unterhalten:

goeuro gründer naren

Naren Shaam, GoEuro Gründer © GoEuro Travel GmbH

WebMagazin: Wie seid Ihr auf die Idee von GoEuro gekommen?

Robin Wilfert: Unser Gründer, Naren Shaam, kommt aus Indien und hat später für Studium und Arbeit in den USA gelebt. Als er mit dem Rucksack durch Europa gereist ist, kam ihm die Reiseplanung viel zu kompliziert vor. Woher als Ausländer wissen, wo man welches Transportmittel benutzt? Es endete mit dutzenden offenen Reiseseiten. Daraus entstand die Vision für GoEuro – eine länder- und transportmittelübergreifende Reiseplattform, die kombiniert und vergleicht.

WebMagazin: Erkläre uns doch bitte das Prinzip von GoEuro, wie funktioniert Eure Idee?

Robin: GoEuro bietet die Möglichkeit, Fernbusse, Züge, Flüge und Autovermietungen in Europa auf einer Plattform zu vergleichen und zu kombinieren, um dann die ideale Reiseroute zu buchen. Dabei werden komplette Preise und gesamte Reisezeiten der verschiedenen Transportoptionen angezeigt und verglichen – zum Beispiel inklusive Flughafentransfer. Die Suchmaschine ist bisher in Deutschland, UK, Spanien und den Benelux-Staaten gelauncht. Es gibt aber noch viele Länder in Europa, die wir bald integrieren werden, um unserem Namen gerecht zu werden.

WebMagazin: Wo steht Ihr bei der Entwicklung von GoEuro gerade und wie finanziert Ihr Euch?

Robin: Wir haben gerade sehr erfolgreich Benelux optimiert und sind damit unserem Ziel, einfache, europaweite Reiseplanung zu ermöglichen, einen bedeutenden Schritt näher gekommen. Außerdem haben wir einige Nebenprojekte. Wir bieten in Spanien beispielsweise die Bezahlung durch GoEuro an, sodass man die Plattform nicht mehr verlassen muss. Wir arbeiten an vielen kleinen Projekten, die die Reiseplanung in Europa vereinfachen werden. Über ein Provisionsmodell erhalten wir von unseren Transportpartnern Anteile vom Ticketpreis. Zusätzlich sind wir durch Investoren gut aufgestellt.

WebMagazin: Was macht GoEuro besonders, wer sind Eure Mitbewerber und was unterscheidet Euch vom Rest?

Robin: Die Kombination aus europaweiter Abdeckung und transportmittelübergreifender Reisesuche – das macht bisher niemand so wie wir. Allerdings ist das auch eine Mammutaufgabe für ein junges Unternehmen, an zwei Fronten zu wachsen – also einerseits neue Länder und Partner zu integrieren und andererseits das Produkt selbst voranzutreiben, den Algorithmus, das Design, neue Features etc.

WebMagazin: Was sind die Grundpfeiler Eures Monetarisierungskonzepts, wie verdient Ihr Geld?

Robin: Wir haben mit den Transportunternehmen, die bei uns angezeigt werden, Partnerverträge. Wir erhalten eine Provision, wenn der Nutzer von der GoEuro-Seite auf die Partnerseite weitergeleitet wird und dort bucht.

WebMagazin: Was sind Eure nächsten Meilensteine und was wollt Ihr in den kommenden sechs Monaten erreichen?

Robin: Wir wollen Schritt für Schritt die nächsten Länder auf der GoEuro-Karte hinzufügen – in diesem Sommer werden es dann insgesamt zehn sein – und unser Produkt immer weiter verbessern. Und dann natürlich verstärkt für unseren Service werben!

goeuro

Screenshot: www.goeuro.de

 

 

 

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -