Die neue Ausgabe ist raus

The Hundert Vol.4 – „Startups meet Fashion“
Kommentare

Die vierte Ausgabe von The Hundert ist heute erscheinen und läuft unter dem Motto „Startups meet Fashion“. Es wurden wieder 100 Persönlichkeiten aus der Startup-Szene vorgestellt und abgelichtet – dieses Mal von 100 Berliner Modedesignern eingekleidet.

Mit seiner vierten Ausgabe von „the Hundert“ verbindet das Startup-Magazin die zwei Herzen der Hauptstadt, dem Umschlagplatz für kreative Ideen: Berlin ist Deutschlands Hochburg innovativer Geschäftsideen mit einer dynamischen Startup-Szene. Zeitgleich ist Berlin Deutschlands Metropole junger und mutiger Modelabels. Beide Szenen nehmen großen Einfluss auf die Stadt, ihren Puls und ihre Menschen. In the Hundert Vol. 4 treffen sie aufeinander.

Zwei Szenen – Ein einzigartiges Projekt

In gewohnter the Hundert-Manier wurden 100 Berliner Unternehmer und Unternehmerinnen, Gesichter der Berliner Startup-Szene, portraitiert. Für die vierte Ausgabe wurden sie mit den 100 bedeutendsten Fashion Labels der Modemetropole zusammengebracht; einhundert Kollektionen, von Streetwear bis High Fashion, getragen von Gründerinnen und Gründern aus Ecommerce- bis hin zu FinTech-Startups sowie Medienvertretern und Investoren, die die Berliner Startup-Szene ebenso prägen.

Das Magazin bildet mit dieser Mischung symbiotisch und bildstark ab, wofür Berlin international so bekannt ist. „Startups und Mode sind die zwei Szenen, die Berlin so einzigartig und anders machen. Bisher haben beide eher nebeneinanderher gelebt und koexistiert. Mit the Hundert Vol. 4 stellen wir sie einander vor. Wir wussten sie würden sich sehr gut verstehen“, beschreibt Jan Thomas, Chefredakteur und Herausgeber von the Hundert, das einzigartige Zusammentreffen in der vierten Ausgabe des Magazins.

100 der wichtigsten Gesichter der Berliner Startup-Szene

Berlin ist die Zentrum der deutschen Startup-Szene, nirgendwo in Deutschland findet man eine vergleichbare Dichte an erfolgreichen Gründern und Gründerinnen. Die täglichen Nachrichten über neue Finanzierungen oder Unternehmensverkäufe belegen diesen Trend eindrucksvoll und verdeutlichen die gesamtwirtschaftliche Bedeutung der Berliner Gründerszene. the Hundert stellt zum vierten Mal 100 Gesichter dahinter vor.

Mode-Experten wählten die 100 Top-Fashionlabels

Zweimal jährlich zieht die Fashion Week Modebegeisterte aus aller Welt an. Von der Unesco als „City of Design“ gekürt, designen etwa 3.700 Unternehmen Mode “made in Berlin” und setzen internationale Trends. 100 von ihnen werden in der vierten Ausgabe von “the Hundert” vorgestellt und repräsentieren die Vielfalt der Berliner Modeszene.

“Bei der Auswahl der Labels unterstützte uns eine Jury von Experten aus der Deutschen Modelandschaft. Ihre Auswahl bildet eine einzigartige Mischung aufstrebender Newcomer und etablierter Modelabels ab, von Streetwear bis Haute Couture und von ReClothing bis Upcycling”, so Thomas über die Zusammenarbeit mit Größen aus der Modewelt wie Anita Tillmann (Owner & CEO, Premium Exhibitions), André Maeder (Group Managing Director, KaDeWe) oder Christiane Arp (Chefredakteurin, Vogue Deutschland).

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -