Bewerbungsschluss 17. April 2015

IoT-Inkubator Reply geht in die zweite Förderrunde
Kommentare

Der Inkubator Breed Reply sucht wieder nach neuen innovativen IoT-Startups. Gründer können ihre Geschäftsideen bis zum 17. April 2015 einreichen. Drei Startups haben es bereits in das Förderprogramm geschafft.

Ab heute können sich IoT-Startups wieder um eine Förderung durch Breed Reply, dem Inkubator von Reply, der sich auf die Förderung IoT-Startups spezialisiert hat, bewerben. Damit geht der IoT-Unkubator in zweite Förderrunde – Breed 2. Diese richtet sich erneut an junge Talente, denen es gelingt, die Bedürfnisse des Marktes zu erkennen und die sich den geschäftlichen Herausforderungen im Internet der Dinge sowie im Bereich Wearable Technologies stellen wollen. Ideen und Projekte können bis zum 17. April 2015 über das Anmeldeformular auf www.breedreply.com eingereicht werden. Die besten Ideen erhalten dann die Chance gemeinsam mit Breed Reply auf Wachstumskurs zu gehen.

IoT-Startup-Inkubator

„Wir wollen neue Ideen im Internet der Dinge identifizieren, die den tatsächlichen Bedürfnissen des Marktes gerecht werden und langfristigen Wert schaffen können“, so Emanuele Angelidis, CEO von Breed Reply. „Unsere Rolle ist dabei, die Startups zu unterstützen, um deren Einstieg und Wachstum am Markt zu forcieren. Die Besten nehmen an unserem Programm teil, das neben der Finanzierung auch einen intensiven Transfer von unternehmerischem Wissen, Management- und Technologie-Kompetenzen sowie Unterstützung bei der Etablierung der Startups in ihren Zielmärkten bietet.“

Mit der Initiative „IoT Best in Breed“ hat Breed Reply bereits Wachstumsprojekte in den Bereichen Healthcare BrainControl, Fitness & Wellness Sensoria, Xmetrics, Smart Home Cocoon sowie im Bereich Energy Greeniant gestartet.

Breed Reply zählt zu den führenden Marktkennern der IoT Startup Szene. Bei der ersten Ausgabe von IoT Best in Breed wurden in einem einzigen Monat über 130 Startup-Ideen aus der ganzen Welt gemeldet. Rund 80% der Ideen kamen dabei aus europäischen Ländern wie Deutschland, Italien, Großbritannien und Skandinavien. Am häufigsten wurden Geschäftsideen aus dem Bereich Fitness & Wellness gemeldet. Diese stammten vor allem aus den Ländern Italien und Großbritannien. Ideen aus Deutschland entfielen vorrangig in den Bereich Manufacturing. Weitere wichtige Bereiche waren Lösungen für Smart Home, Healthcare, Transportation und Energy, die aus ganz Europa und den USA eingereicht wurden.

Über Breed Reply

Breed Reply ist der Startup-Inkubator der Reply-Gruppe, der Startups in Europa und den USA bei Unternehmensgründungen rund um das Internet der Dinge (IoT) unterstützt und finanziert. Mit Hauptsitz in London und Niederlassungen in Deutschland und Italien, unterstützt Breed Reply Unternehmer und junge Talente dabei, neue Ideen schnell auf den Markt zu bringen. Den Gründern stehen dabei drei Dienstleistungen zur Verfügung: zum einen Finanzierungen für die Vorgründerphase (Seed-Phase) und die Anfangsphase der Unternehmensgründung (Early-Stage-Phase); zum anderen konkrete Unterstützung durch den Transfer von unternehmerischem Wissen, Management- und Technologie-Kompetenzen sowie Hilfe bei der mittelfristigen Etablierung der Startups in ihren Zielmärkten. Im Bereich IoT konzentriert sich Breed Reply vor allem auf Projekte aus den Bereichen Fitness & Wellness, Healthcare, Smart Home, Manufacturing, Transportation und Energy.

 

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -