Startups

Lodgify schließt erste Finanzierungsrunde mit 600.000 Euro
Kommentare

Private Unterkunftsvermittlungen gewinnen an zunehmender Popularität – allen voran Airbnb. Dieser Wandel in der Tourismus-Branche macht Vermietern von Ferienwohnungen, die über eigenständige Webseiten Kunden abfangen möchten, das Leben schwer. Das Startup Lodgify versucht durch seinen cloudbasierten Website-Dienst diese Zielgruppe zu unterstützen und verkündet nun den Abschluß der ersten Finanzierungsrunde.

Lodgify, ​ein Internet­-Startup mit Fokus auf der Vermarktung von Ferienwohnungen, hat heute offiziell den Abschluss einer Seed-­Finanzierungsrunde in Höhe von 600.000 Euro bekannt gegeben. Angeführt wird die Runde von Business Angel Chris Hitchen, Howzat Partners und Venrex Investment Management. Zudem haben sich weitere namhafte Business Angels beteiligt, unter anderem Roland Zeller, ehemaliger CEO von travel.ch und Kilian Thalhammer, ehemaliger Geschäftsführer von Rocket Internet Startup Paymill.

Lodgify bietet Vermietern von Ferienwohnungen eine browserbasierte Lösung, mit der sie eine mobiloptimierte Homepage erstellen und Reservierungen in Echtzeit verwalten können. Das Startup aus Barcelona ist Mitglied von Seedcamp, einer der größten Startup ­Acceleratoren in Europa.

Die neuen Mittel werden von Lodgify vor allem für den Ausbau des bestehenden Homepage­-Baukastens, die Erweiterung des Produkt-­Teams und Implementierung weiterer Software­-Funktionen genutzt. “Wir sind sehr beeindruckt vom Technologieansatz von Lodgify, der die Buchungen für Ferienwohnungsbetreiber über die eigene Webseite fördert,“ sagt Chris Hitchen. “Die intuitive Benutzeroberfläche und zahlreichen innovativen Software­-Tools positionieren Lodgify zudem enorm stark innerhalb eines lukrativen und wachsenden Marktes.”

“Das Ziel von Lodgify ist es, Besitzern von Unterkünften eine Softwarelösung bereit zu stellen, mit der sie ihren laufenden Betrieb verwalten und weiter ausbauen können”, sagt Dennis Klett, Mitgründer von Lodgify. “Unsere Produktentwicklung beinhaltet zahlreiche raffinierte Funktionen und moderne Homepage­ Vorlagen, die präzise auf die heutigen Bedürfnisse von Unterkunftsbetreibern ausgerichtet sind. Mit der neuen Finanzierung können wir dies energisch und zielgerichtet vorantreiben”.

Aufgrund der vielseitigen Anwendbarkeit und Flexibilität der Softwarelösung zieht Lodgify auch einen zukünftigen Einstieg in den Boutique­-Hotel-­Markt in Betracht. “Unser Fokus liegt aktuell auf Ferienwohnungen. Wir erfahren jedoch auch großes Interesse von Hoteliers, die die dominante Stellung der großen Online-Reisebüros anfechten und mehr Kontrolle über ihre Buchungen zurückerlangen möchten,” sagt Klett. “Sie betrachten Lodgify als potenzielle Lösung die Zahl der Direktbuchungen erhöhen und die eigene Marke nachhaltig aufbauen zu können.”

Lodgify bietet Vermietern einer oder mehrerer Ferienwohnungen flexible Abo­-Pakete, die monatlich oder jährlich abgeschlossen werden können. Die cloudbasierte Komplettlösung verfügt über mobiloptimierte Homepage­-Vorlagen, ein Online-­Buchungssystem und einen Reservierungs­ sowie Channel­ Manager. “Das bisherige Feedback unserer Nutzer ist äußerst positiv,” sagt Klett. “Vermieter lieben es, ihre Ferienwohnungen mit Lodgify zu verwalten. Vor allem die Benutzerfreundlichkeit der Software kommt bei unseren Kunden sehr gut an.”

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -