Rocket Internet wird AG – nächster Schritt Börsengang?
Kommentare

Der Berliner Internetinvestor Rocket Internet wird aller Wahrscheinlichkeit nach im kommenden Herbst an die Börse gehen. Neben seinem eigenen IPO wagt sich der deutsche Startup-Inkubator auch mit Tochterunternehmen aufs Parkett der Frankfurter Börse.

Die Vorbereitungen dazu sind schon eingeleitet – der Inkubator hat sich bereits zur AG umgewandelt und hat mit Oliver Samwer einen neuen Vorstandsvorsitzenden gefunden – keine Überraschung.

Damit ist nun Oliver Samwer nicht nur neuer Vorstandsvorsitzender, sondern bleibt auch weiterhin CEO von Rocket Internet. Weitere Vorstandsmitglieder des Inkubators sind Alexander Kudich als Group Managing Director und Peter Kimpel als Financial Officer.

So soll unter anderem der Online-Möbel-Shoppingclub Westwing Home & Living ebenfalls in Frankfurt sowie der Berliner Lebensmittel-Lieferservice HelloFresh in Australien auf Parkett gehen. 

Über 15.000 Mitarbeiter

Rocket Internet wurde 2007 von den Samwer-Brüdern Oliver, Alexander und Marc gegründet. Die drei halten 65 Prozent der Unternehmensanteile. Seit der Gründung hat Rocket Internet 75 Unternehmen unter seinem Dach versammelt und beschäftigt derzeit 15.000 Mitarbeiter.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -