Uber-Konkurrent macht Schlagzeilen

Startup Lyft sammelt 530 Millionen Dollar
Kommentare

Der Fahrdienstvermittler Lyft hat seine Series E Funding Runde mit Mitteln in Höhe von 530 Millionen Dollar abgeschlossen.

Der Taxi-Dienst Lyft hat sich frisches Geld gesammelt und die jüngste Finanzierungsrunde mit Mitteln in Höhe von 530 Millionen US-Dollar abgeschlossen. Wie die Kollegen von Techcrunch berichten,  wird Lyft derzeit rund 2,5 Milliarden Dollar wert sein. Seit seiner Gründung hat Lyft rund 850 Millionen Dollar aufgestellt und wird als Konkurrent vom Fahrtdienstvermittler-Startup Uber gehandelt. Von wirklicher Konkurrenz kann jedoch keine Rede sein, schließlich zählt Uber zu den erfolgreichsten Startups der Welt und wird derzeit auf einen Firmenwert von 40 Milliarden Dollar geschätzt.

Uber und Co vor Gericht

Hierzulande tun sich private Fahrdienstvermittler wie Uber schwer und scheitern mit ihrer Geschäftsidee regelmäßig vor Gericht. Der klassischen Taxi-Branche sind Startups wie Uber und Co. schon lange ein Dorn im Auge, weil die Taxiunternehmen dadurch ihre Existenz gefährdet sehen. Eine entsprechende Klage von Taxi-Unternehmern vor dem Landgericht Frankfurt wurde im vergangenen Sommer wurde zugunsten der Kläger Entschieden. Uber wurde per einstweiliger Verfügung bundesweit gestoppt.

Das kalifornische Startup Uber startete Anfang 2013 in Berlin. Über eine App können Kunden Limousinen-Fahrer von Uber rufen und das gerufene Fahrzeug auf dem Weg zu sich beobachten. Die Wagen sind luxuriös (Mercedes S-Klasse, Porsche Cayenne, 7er BMW), die Bezahlung erfolgt bargeldlos mit der im Uber-Profil hinterlegtenKreditkarte. Seit seiner Gründung 2009 in San Francisco ist Uber mittlerweile in über 120 Städten und über 35 Ländern aktiv.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -