Tag der offenen Tür

Startup Safary Berlin 2015
Kommentare

Vom 28. bis 30. Januar öffnet die Startup Safary Berlin, der “Tag der offenen Tür” für die Startup-Szene, erneut ihre Pforten. Teilnehmer haben die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen von kleinen wie etablierten Startups, Inkubatoren und Investmentfonds zu werfen.

Ziel ist es, Strukturen und Arbeitswelten sowie die Gründer und Mitarbeiter selbst kennenzulernen. Bei Themen-Workshops, Bürotouren, Netzwerktreffen und Fragerunden, die von den jeweiligen Firmen selbst veranstaltet werden, stehen Unternehmen wie Delivery Hero, Twilio, Friendsurance, Audibene, Zoobe und Hub:raum Jobsuchenden, (angehenden) Gründern, Studenten, Berufseinsteigern wie Investoren sowie Medien Rede und Antwort.

Startup Safary Berlin 2015

Wie schon im letzten Jahr werden wieder diverse Veranstaltungen in ganz Berlin stattfinden. Zum Schauplatz werden die Büros der Veranstalter selbst.

Auch diesmal wird es vermutlich verschiedene thematische Routen geben, die es erleichtern, sich den eigenen Tagesablauf nach Interessensgebieten zusammenzustellen. Im Mittelpunkt stehen dabei beispielsweise Themen wie E-Commerce, Funding oder Social Entrepreneurship. Die Vorauswahl ist kostenlos, aber verbindlich, um den Unternehmen einen Überblick zu geben, wie viele Teilnehmer sie erwarten können.

Startup Safary Berlin – das Programm

Noch ist das vollständige „Startup Safary Berlin“-Programm nicht online. Denn die Unternehmen können immer noch ihre Teilnahme ankündigen. Also befindet sich das Programm gerade noch in der Entstehungsphase. Dafür ist das Kontingent kostenloser, aber limitierter Eintrittskarten noch nicht erschöpft. Wer sich für die Startup-Szene interessiert und mehr darüber erfahren möchte, sollte sich, ohne zu zögern, für die Startup Safary 2015 registrieren, solange der große Ansturm an Last-Minute-Interessenten noch ausbleibt.

Über Startup Safary

Startup Safary öffnet mit seinem “Tag der offenen Tür” die Pforten der Startup und Tech-Szene. Das erste Startup Safary Event fand 2013 in Berlin statt; derzeit wächst das Format auch international. Das Unternehmen wurde 2012 von Maciek Laskus und Clarissa Steinhöfel gegründet. Ziel: Einen Blick hinter die Unternehmenskultur, Arbeitsweisen, Werte und Produkte der teilnehmenden Firmen zu ermöglichen.

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -