Startup-Exit

Startups: Todaytickets von Tickettea übernommen
Kommentare

Eine Startup-Übernahme macht derzeit von sich reden: der Spanische Ticket-Dienst Tickettea schluckt das Berliner Startup Todaytickets.

Tickettea und das Startup aus Berlin

Das Berliner-Startp Todaytickets wurde von der spanischen Eintrittskarten-Plattform Tickettea übernommen. Wie Techcrunch berichtet, möchte Tickettea mit dem Erwerb von Todaytickets in Deutschland expandieren und eröffnet nun im ehemaligen Büro von Todaytickets seine vierte europäische Niederlassung.

Exit aus hartumkämpften Markt

Das schnell expandierende Startup Tickettea hat sich in Spanien an die Spitze der Ticket-Plattformen gekämpft und Mitbewerber wie Eventbrite überrundet. Mit der Übernahme von Todaytickets möchten die Spanier auf dem hart umkämpften deutschen Ticketing-Markt fußfassen – etwas, was Todaytickets leider nicht gelungen ist. Eine zweite Serie-A-Finanzierungsrunde von Todaytickets verlief ohne Erfolg.

Der Preis der Todaytickets-Übernahme durch Tickettea ist nicht bekannt. Das spanische Ticket-Portal unterhält unter anderem Büros in Madrid, Barcelona und London.

Berühmte Startup-Übernahmen

Startup-Übernahmen sind nichts ungewöhnliches und so manche Gründer arbeiten regelrecht auf den Millionen-Exit hin. Im verganenen Jahr sorgte die Facebook-WhatsApp-Übernahme. Damals hatte der Social-Media-Riese den Instant-Messaging-Dienst WhatsApp für insgesamt 16 Milliarden Dollar gekauft. Damit erweiterte Facebook ihr Portfolio um eine der derzeit bedeutendsten Apps, die es auf dem Markt gibt, und nahm gleichzeitig einen großen Konkurrenten ins eigene Boot.

Schließlich läuft WhatsApp bei den meisten Smartphone-Nutzern nicht nur der guten alten SMS den Rang als Kommunikationsmittel ab, sondern ersetzt auch so manche Unterhaltung, die früher auf Facebook stattgefunden hat.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -