Startups

Storytelling – was Startups von einer Gutenachtgeschichte lernen können
Kommentare

Schon vor Urzeiten haben sich Menschen um Lagerfeuer versammelt und sich Geschichten erzählt: Geschichten von Monstern Abenteuern, Herausforderungen und Happy Ends. Noch unbekannte Startups sollten eine gute Geschichte erzählen – vor allem Startups, die noch keiner kennt. Folgender Beitrag gibt Tipps, wie man Storytelling für erfolgreiche PR einsetzen kann.

Eine gute Nachricht ist zwar erfreulich, aber auch schnell wieder vergessen. Wer es jedoch schafft, aus einer Nachricht eine Story zu machen, ist der Konkurrenz schon einen Schritt voraus. Doch wie „strickt man eine Geschichte?“. Als stolzer Onkel wird mir ab und zu die Ehre zu Teil meine Nichte und meinen Neffen mit einer Gutenachtgeschichte, ins Bett bringen zu dürfen. Dieses Ritual folgt einem strikten Ablauf, den die Kinder über die Jahre hinweg selbst entwickelt haben. Die Vorgaben sind streng: Emilia möchte gerne was mit einer Prinzessin, Leo hingegen will es gruselig. Etwas mit Piraten. Augenrollend mache ich mich dann ans Werk. Ich binde Orte und Situationen in meine improvisierte Geschichte ein, die die Kinder kennen: Den Bauernhof von Tante Maria in Griechenland, das tosende Meer, auf dem die Prinzessin verloren geht. Die Piraten die sie finden und entführen. Und am Ende wird geheiratet – selbstverständlich erst nachdem sich die Prinzessin von allen Männern emanzipiert hat und den Jungs gezeigt hat wo es lang geht. Happy End! Die Kinder sind glücklich und wenn nicht, muss ich mir sofort eine neue Geschichte ausdenken. Und was hat das mit Storytelling in Unternehmen zu tun?

Unternehmen, die Journalisten und Geschäftspartnern ihre eigene Erfolgsgeschichte erzählen möchten, stehen vor der gleichen Herausforderung, wie ich bei meiner „Gutenachtgeschichte“: Eine spannende Geschichte muss her! Emilia und Leo sind mindestens ebenso kritisch und anspruchsvoll wie Ihre Zielgruppe.

Zielgruppengerechte Ansprache

Es kommt immer wieder vor, dass ich im Eifer des Gefechtes anfange Begriffe in meine Erzählung einzubauen, die die Kinder nicht kennen, wie zum Beispiel „Mentalität“. „Stop! Was ist Mentalität?!!“, werde ich dann zu Recht unterbrochen. Was dann folgt ist eine mitunter lange Begriffserklärung. Die Stimmung meiner Geschichte ist dahin. Die Aufmerksamkeit auch, denn es gibt spannendere Dinge als ein Exkurs über den Begriff „Mentalität“. Das gleiche gilt bei einer Pressemitteilung. Sprechen Sie die Sprache Ihrer Zielgruppe, wählen Sie die richtigen Begriffe, wenn nötig, finden Sie Synonyme für Fachbegriffe oder erklären Sie komplexe Sachverhalte anhand eines Beispiels.

Bilder erschaffen

Mit meinen Geschichten nehme ich die Kinder gedanklich mit an vertraute Schauplätze und „peppe“ diese dann etwas auf. Das kann der Bauernhof vom vergangenen Sommerurlaub sein, oder der Supermarkt um die Ecke. Unternehmen sollten bei Ihrem Storytelling ebenso bekannte Situationen oder Anwenderszenarien schaffen. Hauchen Sie Ihrer wichtigen (aber Hand aufs Herz, trockenen) Nachricht Leben ein. Was bedeutet die Nachricht für die Zukunft, wie wirkt sich die Veränderung positiv auf den Kunde etc. aus?

Storytelling – nicht um jeden Preis

Storytelling eignet sich hervorragen, um die Kinder zufrieden ins Bett zu schicken. Das bedeutet aber nicht, dass man jede Situation mit einer bunten Geschichten meistern kann. Manchmal müssen klare Ansagen her. Quartalszahlen, Bilanzen, harte Zahlen und Fakten vertragen kein Storytelling. Personen, Dienstleistungen oder Gefühle hingegen bieten eine bessere Grundlage für eine umschmückende Geschichte.

Nicht übertreiben!

Versammeln Sie Ihre Zielgruppe um Ihr Lagerfeuer, begeben Sie sich mit ihnen auf Augenhöhe. Schildern Sie ihnen, ein vertrautes Problem auf und erklären Sie anhand dessen warum Sie, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung die Lösung darstellt. Aber überteiben Sie es nicht. Werden Sie nicht zum Märchenonkel – das gehört ins Kinderzimmer. Ein gutes Storytelling muss nicht lang sein oder dramatisch, vielmehr ist es eine kleine aber sehr bildliche Reise, an deren Ende Sie als Held dahstehen.

Aufmacherbild: Boy and girl reading light book at night, children concept via Shutterstock / Urheberrecht: Zurijeta

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -