United Internet kauft Anteile an Rocket Internet
Kommentare

United Internet erwirbt für 435 Millionen Euro eine Beteiligung von knapp 11 Prozent am Berliner Internet-Inkubator Rocket Internet. Dies gab das Unternehmen aus Montabaur mit Vorstandsvorsitzendem Ralph Dommermuth in einer Pressemitteilung bekannt.

Die Investition erfolgte über United Internet Ventures AG, eine Tochtergesellschaft des Internet-Providers, sie bringt dem Konzern einen Anteil von 10,7 Prozent an Rocket Internet und Dommermuth einen Sitz in dessen 9-köpfigem Aufsichtsrat.

Rocket Internet – Starthilfe für Startups

Die Beteiligungsgesellschaft Rocket Internet wurde 2007 von den Samwer-Brüdern Marc, Oliver und Alexander gegründet (Oliver Samwer ist mittlerweile CEO). Sie greift Startups in deren Gründungsphase unter die Arme – sowohl durch verschiedene Dienstleistungen wie Büroräume oder Marketing, als auch finanziell durch den Zugang zu Investoren-Netzwerken.

Ziel: „weltgrößte Internet-Plattform außerhalb Chinas und den USA“

Rocket soll „die weltgrößte Internet-Plattform außerhalb Chinas und den USA werden“, heißt es in der Pressemitteilung United Internets. Die Strategie lautet demnach, sich gezielt der Ausbreitung auf internationalen Märkten zu widmen; Insgesamt verzeichnet das Unternehmen 27 Standorte auf fünf Kontinenten. Im Firmennetzwerk sind momentan bereits über 20.000 Mitarbeiter beschäftigt. Schon seit dem Start von Rocket investiert United Internet zusammen mit den Samwer-Brüdern in Consumer-Internet- und Technologie-Firmen.

Rocket will an die Börse

Nun steht die Startup-Gründungsfabrik kurz vor dem Börsengang, der noch diesen Herbst über die Bühne gehen soll. Noch diesen Monat kaufte sich PLTD für 333 Millionen Euro Anteile. Durch die letzten beiden Investitionen wird der Wert von Rocket Internet derzeit auf etwa 4,3 Milliarden Euro geschätzt. Die aktuelle Verteilung nach der jüngsten Transaktion beläuft sich folgendermaßen:

  • Samwer-Brüder: 53,7 Prozent

  • Investment AB Kinnevik: 18,5 Prozent

  • Unted Internet: 10,7 Prozent

  • Philippine Long Distance Telephone Company (PLDT): 8,6 Prozent

United Internet unterhält insgesamt acht Marken – die größten darunter 1&1, web.de und GMX – und diverse Tochterunternehmen. Die Beteiligung an Rocket Internet soll „die langfristige strategische Zusammenarbeit zwischen United Internet und Oliver Samwer“ verstärken.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -