Was Unternehmen über die Blue Card EU wissen müssen
Kommentare

Die Blaue Karte, auch Blue Card genannt, ist die Arbeits- und Aufenthalts-Eintrittskarte für ausländische Fachkräfte, die keinem EU-Mitgliedsstaat angehören. Damit ist die Blue Card mit einigen Ausnahmen, das europäische Pendant zur amerikanischen Green Card.

Die Regelungen zum Erwerb der Blue Card und den damit entstehenden Rechten erscheinen vielen diffus und undurchsichtig. In Zeiten zunehmender Globalisierung und Fachkräftemangels sind auch immer mehr deutsche Unternehmen darauf angewiesen, qualifizierte Mitarbeiter aus Nicht-EU-Ländern einzustellen.

In folgendem Beitrag beleuchten wir 5 grundsätzliche Fragen rund um die Blue Card, die für potenzielle Arbeitgeber von ausländischen Angestellten interessant sind.

Dürfen alle Nicht-EU-Bürger eine Blue Card EU beantragen?

Nein, die Blue Card EU ist nur für ausländische Nicht-EU-Angehörige vorgesehen, die einen anerkannten deutschen oder ausländischen Hochschulabschluss vorweisen können.

Wie viel muss ein Blue-Card-Bewerber mindestens verdienen?

Wer sich für eine Blue Card EU bewirbt, muss bereits vor seinem Antrag einen Arbeitsvertrag mit einem Bruttojahresgehalt in Höhe von mindestens 47.600 Euro nachweisen. Es gibt eine Ausnahmeregelung für sogenannte Mangelberufe, dazu zählen übrigens auch IT-Jobs, reicht ein Bruttojahresgehalt in Höhe von 37.128 Euro.

Muss ich nachweisen, dass kein deutscher Mitarbeiter in Frage kommt?

Wird ein Gehalt in Höhe von mindestens 36.192 Euro nachgewiesen, findet für Nicht-Mangelberufe eine sogenannte Vorrangprüfung statt, die belegen soll, dass kein deutscher Bewerber für die ausgeschriebene Stelle in Frage kommt.

Ab einem Gehalt von 47.600 Euro wird auf eine Vorrangprüfung verzichtet.

Muss der Antrag vor der Einreise beantragt werden?

Ja, der Antrag muss vor der Einreise in die Bundesrepublik oder einem EU-Nachbarland beantragt werden. Der Antrag kann in jeder deutschen Botschaft im Ausland beantragt werden. 

Wie lange ist die Blue Card EU gültig?

Die Blue Card EU ist auf vier Jahre befristet. Eine Verlängerung ist möglich.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -