webinale

Wunderflats – Startup-Interview
Kommentare

Möblierte Wohnungen auf Zeit: das Startup Wunderflats vermittelt über seine Plattform Unterkünfte an Firmen und Privatpersonen. In einem Interview erklären uns die Gründer die Geschäftsidee von Wunderflats.

Erklären Sie uns doch bitte das Prinzip von Wunderflats, wie funktioniert Ihre Idee?

Auf wunderflats.com findet man möblierte Wohnungen für einen Monat oder länger. Man wählt die Stadt aus wo man hingeht, sucht sich eine möblierte Wohnung aus und mietet sie komplett online an.

Was macht Sie besonders, wer sind Ihre Mitbewerber und was unterscheidet Wunderflats vom Rest?

Weltweit suchen jedes Jahr über 60 Millionen Menschen eine möblierte Wohnung für 3 Monate. Aber es gibt noch keine Online-Lösung dafür. Heute muss man bei Maklern 200% Provision bezahlen. Wir nehmen 25%, das ist 8 Mal günstiger. Und wir verifizieren alle unsere Wohnungen, sodass man sich sicher sein kann, was man mietet.

Auf welcher Entwicklungsstufe befinden Sie sich gerade?

Wir haben über 1.000 möblierte Wohnungen im Angebot und helfen bereits großen europäischen Konzernen bei der Unterbringung ihrer Mitarbeiter in Deutschland.

Was sind die Grundpfeiler von Wunderflats, wie verdienen Sie Geld?

Die Mieter zahlen bei uns eine einmalige Buchungsgebühr in Höhe von 25% einer Monatsmiete. Unsere Vermieter zahlen 3% auf den gesamten Mietumsatz.

Wie ist die Idee von Wunderflats entstanden und was haben die Gründer vorher gemacht?

Jan (CEO) kannte das Problem der Suche nach möblierten Wohnungen für 3-6 Monate. Er musste früher als Freelancer viele spannende Projekte ablehnen, weil die Wohnungssuche in einer anderen Stadt sich nicht gerechnet hat. Heute lösen wir mit Wunderflats genau das Problem für Mitarbeiter von Unternehmen und für Freiberufler.

Jan Hase (CEO & Mitgründer) leitete bei Wincor Nixdorf das Webentwickler Team und war technischer Berater & Mentor für Ventures vom Inkubator YouIsNow. Arkadi Jampolski (Managing Director & Mitgründer) hat Salespromotionteams für Verlage aufgebaut und geleitet und war bei Axel Springer im internationalen, digitalen M&A.

Warum hat Wunderflats den Titel webinale Startup des Jahres verdient?

Startup des Jahres 2015. Das sollte ein junges, nachhaltiges Unternehmen sein, ein motiviertes Team, das mit Spaß an der Sache arbeitet und in der Zeit vergleichsweise mehr schafft als die meisten anderen. Wir sind mit unserem Angebot seit März am Markt und haben bereits über 1.000 möblierte Wohnungen im Angebot. Und das ohne Risikokapital. Unser kleines 5-köpfiges Team (Praktikanten mitgezählt) spielt nicht nur nahezu professionell Kicker, sondern schafft täglich so viel, dass sich jede Woche wie ein Monat anfühlt.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -