Symfony2 CMF Standard Edition: Simple Setup für den Schnelleinstieg
Kommentare

Nachdem sich Lukas Smith in den letzten Tagen darüber ausgelassen hat, dass Symfony2 CMF zu zögerlich von der Community angenommen wird, hat er heute die Symfony2 CMF Standard Edition veröffentlicht.

Nachdem sich Lukas Smith in den letzten Tagen darüber ausgelassen hat, dass Symfony2 CMF zu zögerlich von der Community angenommen wird, hat er heute die Symfony2 CMF Standard Edition veröffentlicht. Sie soll einen Schnelleinsteig in die CMS-Entwicklung auf der Basis des Content Management Frameworks werden.

Dank des Simple Setup werden sämtliche Abhängigkeiten wie CMF Bundles, Symfony, DoctrinePHPCR, Jackalope und andere automatisch aufgelöst. Grundvoraussetzung dazu sind Git 1.6 oder neuer, PHP 5.3.3 oder neuer, php5-intl, phpunit 3.6 oder höher sowie Composer. Wie man sieht, verzichtet die Symfony2 CMF Standard Edition auf eine proprietäre Datenbank, denn zunächst wird nur SQLite verwendet .

Symfony2 CMF Standard Edition befindet sich derzeit im jüngsten Stadium und wird im Laufe der Zeit weiter ausgebaut. Oberste Priorität war es, ein schnelles, reines PHP-Setup zu erschaffen, mit dem jeder PHP-Entwickler einen Soforteinsteig findet. In-Line-Editing, wie man es in der Sandbox kennt, werde schon sehr bald folgen. Der Aufbau eines Content Repositorys mit Jackrabbit oder Midgard ist mit der abgespeckten Version nicht möglich.

Den Code sowie Instruktionen zum Setup gibt es auf GitHub. Weitere Infos verbreitet Lukas Smith via Twitter.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -