Textteile auswählen und zum Clipboard kopieren mit den cut- und copy-Befehlen
Kommentare

Bereits seit Version 10 unterstützt der Internet Explorer die cut- und copy-Befehle über die Document.execCommand()-Methode, nun zieht Chrome mit dem Support der Befehle ab Chrome 43 nach.

Damit kann Usern eine besonders einfache Möglichkeit angeboten werden, einen Textteil auszuwählen und zum Clipboard zu kopieren. Matt Gaunt erklärt, warum die Befehle besonders nützlich sind und wie sie sich nutzen lassen.

cut- und copy-Befehle im Einsatz

Wird einer der cut- oder copy-Befehle ausgeführt, kann jeder im Browser ausgewählte Text entweder abgeschnitten oder zum Clipboard kopiert werden. Insbesondere in Verbindung mit dem Selection-API ist das nützlich, um programmatisch Text auszuwählen und festzulegen, was zum Clipboard kopiert wird.

Der cut-Befehl kann auch für Textfelder genutzt werden, bei denen man den Text-Content entfernen und über das Clipboard zugänglich machen will. Zur Nutzung wird execCommand() in einem try-catch umschlossen, um Fehlermeldungen zu vermeiden. Bevor document.execCommand() aufgerufen wird, sollte man mit der document.queryCommandSupported()-Methode sicherstellen, dass das API auch unterstützt wird.

Der Browser-Support umfasst derzeit Internet Explorer 10+, Chrome 43+ und Opera 29+; Firefox unterstützt die Methode zwar, benötigt allerdings eine Preference-Änderung ohne die sonst eine Fehlermeldung ausgegeben würde. Matt Gaunt erklärt die Nutzung der cut– und copy-Befehle ausführlicher und mit Code-Beispielen in seinem Artikel zum Thema, dort finden sich zudem auch Informationen zu einigen bekannten Bugs.

Aufmacherbild: Computer key – Copy von Shutterstock / Urheberrecht: jurgenfr

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -