TFS in der Cloud Team Foundation Service offiziell verfügbar
Kommentare

Ein ganzes Jahr ist es nun her, dass Microsoft den Team Foundation Service, die Cloud-Version des Team Foundation Servers auf Windows Azure, auf der Build 2011 angekündigt hat. Nun hat der Cloud-TFS die

Ein ganzes Jahr ist es nun her, dass Microsoft den Team Foundation Service, die Cloud-Version des Team Foundation Servers auf Windows Azure, auf der Build 2011 angekündigt hat. Nun hat der Cloud-TFS die Preview-Phase verlassen und ist offiziell verfügbar.

Über die Website tfs.visualstudio.com kann man auf die Kollaborationsplattform zugreifen. Diese lässt sich von überall aus ansteuern, ist kompatibel mit allen bekannten Tools, unterstützt alle Sprachen und Plattformen. Der Team Foundation Service wurde integriert in die Entwicklungsumgebungen Visual Studio und Eclipse, sodass Code aus diesen IDEs direkt in den TFS importiert werden kann. Work Items und Bugs lassen sich im Internet Explorer, in Chrome und in Safari verwalten.

Für Projekte von bis zu fünf Beteiligten kann man den Team Foundation Service kostenlos nutzen, dabei gibt es eine unbegrenzte Zahl an Projekten, Versionskontrolle, Work Item Tracking, Tools zur agilen Planung und Feedback Management. Außerdem ist TFS in verschiedenen MSDN-Abo-Modellen enthalten. Informationen zu kostenpflichtigen TFS-Modellen wird Microsoft Anfang nächsten Jahres veröffentlichen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -