Tool zur Produktivitätssteigerung weiter verbessert

CodeRush für Roslyn in Version 1.0.5 erschienen
Kommentare

CodeRush für Roslyn wurde aktualisiert und ist ab sofort in der Version v1.0.5 verfügbar. Neben zahlreichen Bugfixes und Verbesserungen kann das Tool nun auch einige neue Features verzeichnen.

Eine erste Preview von CodeRush für Roslyn hat die Firma DevExpress im Juni 2015 über die Visual Studio Gallery zur Verfügung gestellt. Das Tool bringt verschiedene nützliche, auf CodeRush Classic (vormals bekannt als CodeRush) basierende, Funktionen mit, die für die Nutzung der neuen Roslyn Engine in Visual Studio 2015 überarbeitet wurden. Zu den Features zählen beispielsweise Unit Testing, IntelliRush und Debug Visualizer, außerdem gibt es einen direkten Support für die neuen C#-6 – und Visual-Basic-14-Language-Features. Hauptzweck des Tools ist es, die Geschwindigkeit bei der Entwicklung von Lösungen zu erhöhen.

Null-Fehler-Policy

Das Entwicklerteam hinter CodeRush für Roslyn habe mit der aktuellen Version vor allem darauf abgezielt, zahlreiche Bugs auszumerzen. Im Vordergrund des Releases stehen demnach Qualität und Performance, das Bereitstellen von neuen Features habe man dagegen hinten angestellt. Insgesamt konnten so rund 200 Fehler beseitigt werden, darunter

  • Templates
    • Expansions in split views
    • Corrected context to prevent unintended expansions inside XML doc comments and interpolated strings
    • Corrected a number of template expansion issues in Visual Basic
  • Exceptions when editing code
  • Performance issues:
    • Toggle Comment
    • Test Runner in large files with a huge number of test cases
  • An edge case out-of-memory exception
  • Edge case deadlocks on solution open/close and Test Runner build
  • Edge case crashes (when rename is invoked in navigation link, or when double-clicking tests in the Test Runner)

Verbessert wurden darüber hinaus die folgenden Features:

  • Code Cleanup
  • Code Coverage
  • Code Providers
  • IntelliRush
  • Linked Identifiers
  • Refactorings
  • References tool window
  • Shortcuts
  • Tab to Next Reference
  • Text Fields
  • Test Runner

Um zu vermeiden, dass Bugs wiederkehren, hat das CodeRush-Team zudem hunderte von Testfällen ergänzt.

Stellen Sie Ihre Fragen zu diesen oder anderen Themen unseren entwickler.de-Lesern oder beantworten Sie Fragen der anderen Leser.

Neue Features in v1.0.5

Viel Neues bringt die aktuelle Version zwar nicht mit, erwähnenswert sind allerdings die folgenden Funktionen:

  • The Test Runner filter now shows the full path to each test, so you can easily find the test you are looking for even if you have tests with identical names in different test fixtures.
  • We added the „Add Else Statement“ and “Declare Interface” code providers.
  • Smart Constructor, Declare Class, Declare Property, and Declare Property (with field) are now available for Visual Basic developers.

Alle weiteren Infos zur neuen Version von CodeRush für Roslyn finden sich auf der Seite von DevExpress.

Aufmacherbild: Rush hour with defocused yellow taxi cabs von Shutterstock / Urheberrecht: View Apart

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -