Docker startet "Docker für Mac und Windows"-Beta-Programm

Docker-App für Windows 10 in limitierter Beta verfügbar
Kommentare

Wer Docker auf einem Windows-Rechner anwendet, kann ab sofort auf die VirtualBox verzichten. Grund hierfür ist die neue „Docker für Windows“-Anwendung, die Docker jetzt gemeinsam mit der Mac-Alternative in einer Beta-Version zur Verfügung stellt. Aktuell befinden sich die beiden Anwendungen allerdings noch auf unterschiedlichem Entwicklungsstand.

Docker hat kürzlich ein neues Preview-Programm unter dem Titel „Docker for Mac and Docker for Windows“ gestartet. Im Rahmen des Programms stellt das Unternehmen zwei neue native Docker-Anwendungen für Windows und Mac als Beta-Version bereit.

Docker für Windows und Mac als Beta verfügbar

Mithilfe der Anwendungen soll sich die Nutzung von Docker auf dem Laptop erheblich vereinfachen lassen, so Patrick Chanezon, Mitglied des Docker-Technical-Staffs, im Docker-Blog. Aktuell müssen Windows-Entwickler zunächst einige Schritte bewältigen, um Docker auf Windows zu verwenden, einschließlich der Installation der VirtualBox. Dieser Schritt soll mit Nutzung der neuen Docker für Windows App wegfallen, da die Docker-Engine in einer Hyper-V-Virtual Machine auf Windows läuft. Auf einem Mac läuft die Docker-Engine dagegen auf einer Alpine-Linux-Distribution in einer Xhyve-Virtual-Machine.

Das native Windows-Interface sowie die „Automatische-Update“-Funktion der Windows-Anwendung sollen für eine tiefere Integration sorgen, so ein Docker-Sprecher gegenüber Mary Jo Foley von ZDNet. Darüber hinaus laufe Docker aufgrund des Interfaces schneller und zuverlässiger.

Neben der Anwendung steht außerdem das Docker-Toolset bereit, inklusive Docker- Command-Line, Docker Compose, und Docker-Notary-Command-Line. Vorteilhaft für Entwickler dürfte aber vor allem sein, dass Docker für Windows „Volume-Mounting“ unterstützt – Chanezon sagt hierzu:

Volume data access works correctly, including file change notifications (on Mac inotify now works seamlessly inside containers for volume mounted directories). This enables edit/test cycles for “in container” development.

Wer die beiden Anwendungen in Aktion erleben will, wirft am besten einen Blick auf das nachfolgende Video:

Anwendungen aktuell auf unterschiedlichem Entwicklungsstand

Wie Chanezon weiter schreibt, teilen die beiden Anwendungen zwar die gleiche Code-Basis, befinden sich aktuell jedoch auf einem unterschiedlichen Entwicklungsstand. Der Rollout von Docker für Windows soll etwas langsamer über die Bühne gehen, am Ende soll die Anwendung aber den gleichen Funktionsumfang mitbringen, wie auch Docker für Mac.

Derzeit funktioniert Docker für Windows nur auf Windows 10 mit Hyper-V. Im Unterschied zu Docker für Mac kann die Windows-Anwendung außerdem nicht zeitgleich mit der Docker Toolbox verwendet werden. Für alle weiteren Details empfiehlt sich ein Blick auf den Windows-Developer-Blog.

Schnell und überall: Datenzugriff mit Entity Framework Core 2.0

Dr. Holger Schwichtenberg (www.IT-Visions.de/5Minds IT-Solutions)

C# 7.0 – Neues im Detail

Christian Nagel (CN innovation)

Aufmacherbild: Southern Right Whale with Gull von Shutterstock / Urheberrecht: Tomas Kotouc

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -