Start des neuen Abomodells mit neuen Versionen für alle enthaltenen Desktop-Produkte

WebStorm 11, PhpStorm 10 & ReSharper 10 – JetBrains Toolbox gelauncht
2 Kommentare

Als der Software-Hersteller JetBrains Anfang September die Einführung seines neuen Abomodells JetBrains Toolbox ankündigte, hatte es einige Aufregung in der Community gegeben. Ganz gelegt hatte sich die zwar auch nach einer Überarbeitung des Lizenzmodells als Reaktion auf das negative Feedback zwar nicht, trotzdem ging das neue Abomodell gestern nun offiziell an den Start.

Und nicht nur das: für alle in JetBrains Toolbox enthaltenen Desktop-Produkte gab es auch jeweils eine neue Version. So wurden zum Beispiel die neuen Major-Versionen von WebStorm, PhpStorm und ReSharper veröffentlicht; aber etwa auch für IntelliJ IDEA, RubyMine oder AppCode gab es jeweils ein Update.

Launch von JetBrains Toolbox

Planmäßig zum 2. November ging gestern JetBrains neues Abomodell JetBrains Toolbox an den Start. Darin enthalten sind alle von JetBrains entwickelten Desktop-Tools – u.a. zum Beispiel die beliebten IDEs PhpStorm, Webstorm und ReSharper – die somit ab sofort unter dem neuen Lizenzmodell verfügbar sind. Passend zum Start gab es darum für die einzelnen Tools jeweils eine neue Major-Version, die für zahlreiche Verbesserungen sorgte.

User, die derzeit noch über ein gültiges Upgrade-Abo verfügen, erhalten bis zum Ablauf ihres derzeitigen Abos weiterhin sämtliche Produkt-Updates; ein sofortiger Wechsel zum neuen Lizenzmodell ist damit nicht nötig. Nach Auslaufen ihres aktuellen Abos können User problemlos zum neuen Modell wechseln. Dort stehen ihnen verschiedene Abos zur Auswahl, etwa Lizenzen für einzelne Produkte oder aber eine „All Products“-Lizenz.

Mehr Informationen dazu bietet die entsprechende Produktseite; die jeweiligen Highlights der neuen Versionen der JetBrains-Toolbox-Produkte sind im Ankündigungspost im JetBrains-Blog zusammengefasst.

WebStorm 11 mit besserem TypeScript- und Angular-2-Support

Gemeinsam mit zahlreichen weiteren Updates ist etwa die neue Version von WebStorm, WebStorm 11, erschienen. Im Vordergrund der neuen IDE-Version steht vor allem die Verbesserung des Supports von modernen Technologien sowie der Core-Funktionalität der Entwicklungsumgebung.

Zu den neuen Features zählt dabei etwa ein verbesserter TypeScript-Support inklusive der Unterstützung neuer TypeScript-1.6-Features, Verbesserungen beim Support von Flow und React sowie ein erster Support für die kommende Angular-Version Angular 2. Außerdem bringt die neue WebStorm-Version ein neues Tool-Fenster mit sich, das alle Tasks in package.json auflistet und es ermöglicht, sie mit einem einfachen Doppelklick auszuführen.

Dazu kommen noch viele weitere Neuerungen, die auf der „What’s new in WebStorm 11“-Seite noch einmal ausführlich vorgestellt wurden. WebStorm 11 steht auf der Produktwebsite zum Download zur Verfügung.

PhpStorm 10 erhält Support für PHP 7 und viele neue Features

Auch die neue PhpStorm-Version, PhpStorm 10, ist erschienen. Im Gepäck hat sie eine ganze Reihe neuer Features und viele Verbesserungen – insbesondere, was den PHP-Sprachsupport angeht. So bringt die neue IDE-Version Support für die am 12. November erscheinende PHP-Version PHP 7, eine verbesserte Code-Completion-Funktionalität und in-place Rename-Refactoring mit sich. Dazu kommt auch eine neue Debugging-Experience, Support für PHPUnit 5 und Docker sowie ein neues Dataflow-Analyse-Tool.

Auch seitens der IntelliJ- und Web-Plattformen haben einige Neuerungen ihren Weg in PhpStorm 10 gefunden, zum Beispiel der Support von Flow, Angular 2, TypeScript 1.5 und 1.6 und ein verbesserter Support von ECMAScript 2015. Alle Änderungen können noch einmal auf der PhpStorm-Website nachgelesen werden; dort steht die neue Version auch zum Download zur Verfügung.

Neuerungen in ReSharper Ultimate 10

Auch ReSharper Ultimate 10 ist final erschienen. Wie bereits im Vorfeld des Releases angekündigt, tragen damit nun alle in ReSharper Ultimate enthaltenen Tools (ReSharper, ReSharper C++, dotTrace, dotCover, dotMemory und dotPeek) die gleiche Versionsnummer um die Handhabung von möglichen Kompatibilitätsproblemen zu vereinfachen.

ReSharper Ultimate 10 bringt zahlreiche neue Features mit sich, etwa das neue Build-Tool ReSharper Build, built-in Postfix-Templates oder auch Code-Style-Verbesserungen. Dazu kommen noch viele weitere Änderungen in den einzelnen Tools, die übersichtlich im zugehörigen Blogpost auf der JetBrains-Entwicklerseite zusammengefasst sind. ReSharper Ultimate 10 steht auf der Produktseite zum Download zur Verfügung.

webinale 2019

A year with Progressive Web Apps

mit Antonio Peric-Mazar (Locastic)

SEO 2019: Wie man in einem kompetitiven Markt wächst

mit Matthäus Michalik (Claneo GmbH)

Aufmacherbild: shop grand opening – cutting red ribbon von Shutterstock / Urheberrecht: ronstik

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "WebStorm 11, PhpStorm 10 & ReSharper 10 – JetBrains Toolbox gelauncht"

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
trackback

[…] JetBrains letzte Woche ReSharper 10.0 veröffentlicht hatte, konnten sie sich über ein reges Feedback seitens der Community freuen. Die Freude währte […]

trackback

[…] beliebten IDEs PhpStorm und WebStorm zuständig ist. So erschienen im Laufe des Jahres jeweils zwei neue Major-Versionen der IDEs, darüber hinaus wurden User mit regelmäßigen Maintenance-Updates und dem Zugriff auf zahlreiche […]

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -