PhpStorm 10 bringt außerdem ein neues Dataflow-Analyse-Feature mit sich

PhpStorm erhält Docker-Support
Keine Kommentare

Mittlerweile führt kaum noch ein Weg an Docker vorbei, wenn es um das Erstellen, Verteilen und Ausführen von modernen Applikationen geht. Kein Wunder, immerhin bietet die Plattform Entwicklern zahlreiche Vorteile für die tägliche Arbeit. Auch für die beliebte IDE PhpStorm gibt es darum dank eines neuen Docker-Integrations-Plugins nun einen umfangreichen Docker-Support.

In einem Blogpost im JetBrains-Entwicklerblog hat Mikhail Vink die wichtigsten Features und Konfigurationen des Plugins vorgestellt. Darüber hinaus bietet die kommende Major-Version von PhpStorm aber auch noch weitere interessante Neuerungen – etwa ein neues Dataflow-Analyse-Feature.

Konfiguration der PhpStorm- und Docker-Integration

Um sich den neuen Docker-Support in PhpStorm zu Nutze machen zu können, wird zunächst eine entsprechende Docker-Installation benötigt; ebenso wird das Docker-Integration-Plugin in PhpStorm installiert. Nachdem Docker und alle benötigten Parameter ausgeführt werden, kann in den PhpStorm-Einstellungen die Konfiguration der Entwicklungsumgebung vorgenommen werden. Benötigt werden dabei der Konfigurationsname, die API-URL und der Zertifikatsordner.

Nach der Konfiguration kann Docker von PhpStorm aus ausgeführt werden. So lassen sich dann etwa Docker-Container verwalten und inspizieren, laufende Prozesse ansehen oder auch Logs durchsuchen. Zudem können im Docker-Container ausgeführte PHP-Applikationen debuggt werden. Mehr Informationen zu den dafür nötigen Konfigurationen hält der oben genannte Blogpost bereit; zudem steht auf der Projekt-Seite ein ausführliches Tutorial zum Docker-Support in PhpStorm zur Verfügung.

Neues Dataflow-Analyse-Feature in PhpStorm 10

Die kommende Major-Version von PhpStorm bringt zahlreiche Verbesserungen und neue Features mit sich; viele davon wurden bereits in den Vorab-Versionen im Early Access Program vorgestellt. Mit einem neuen Dataflow-Analyse-Feature wurde nun eine weitere neue Funktionalität in PhpStorm 10 vorgestellt, die die Arbeit mit der IDE vereinfachen soll.

So hilft das neue Dataflow-Analyse-Tool vor allem dabei, Third-Party-Code und komplizierte Bereiche der eigenen Applikation besser zu verstehen; zudem lassen sich so Flaschenhälse in der Logik leichter aufspüren. Die Nutzung des Analysers ist dabei denkbar einfach. Dazu sagt Gary Hockin in einem Blogpost:

Simply place the caret over the desired expression, method or variable, and select Analyse Data Flow to/From Here from the Code menu.

PhpStorm fragt dann automatisch, in welchem Bereich der Datenflow analysiert werden soll und stellt die Ergebnisse im Analyse-Data-Flow-Pane dar. Mehr Informationen zu dem neuen Feature bietet der genannte Blogpost. PhpStorm 10 steht derzeit als Public Preview zum Testen zur Verfügung; das finale Release der neuen PhpStorm-Version ist noch für diesen Monat geplant.

HTML & CSS Days 2019

HTML und CSS für Backend-Entwickler (Teil 1 + 2)

mit Jens Grochtdreis (webkrauts)

Layouts mit CSS-Grid meistern

mit Florence Maurice (maurice-web)

IT Security Summit 2019

Sichere Logins sind doch ganz einfach!

mit Arne Blankerts (thePHP.cc)

Hands-on workshop – Hansel & Gretel do TLS

mit Marcus Bointon (Synchromedia Limited)

Aufmacherbild: Commercial Ship crossing ocean in a stormy sunset with sun beams; enhanced sky von Shutterstock / Urheberrecht: Zacarias Pereira da Mata

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -