EAP 2 bringt Verbesserungen für JavaScript und TypeScript mit sich

ReSharper Ultimate 10.1 EAP 2 ist da
Kommentare

Dieses war der erste Streich und der zweite folgt sogleich – so oder so ähnlich müssen sich das die Entwickler hinter ReSharper gedacht haben. Nachdem vor rund einer Woche bereits ReSharper Ultimate 10.1 EAP 1 erschienen ist, legt JetBrains jetzt nach und präsentiert EAP Build 2 von ReSharper Ultimate 10.1.

Der erste EAP-Build von ReSharper Ultimate 10.1 brachte eine Menge an neuen Features und Verbesserungen mit sich. Im Mittelpunkt standen vor allem Neuerungen im C#-Support in der Mainline von ReSharper und Verbesserungen in dotPeek und dotTrace. Nun ist mit ReSharper Ultimate 10.1 EAP 2 bereits der zweite Build im Early Access Program erschienen. Hauptsächlich konzentrieren sich die Änderungen auf den Bereich JavaScript/TypeScript, wie Dmitry Matveev im JetBrains-Blog schreibt.

Neuerungen in ReSharper Ultimate 10.1 EAP 2

Die spürbarsten Veränderungen in ReSharper Ultimate 10.1 EAP 2 kommen aus dem JavaScript-/TypeScript-Bereich. Zu den Änderungen zählen Verbesserungen in der Performance von Caches und der File-Structure-Ansicht sowie ein überarbeitetes Rename-Refactoring. Zudem werden ab sofort TypeScript-Implementierungen und -Overrides in Find Usages unterstützt.

Des Weiteren sind die TypeScript-Keywords var, let und const jetzt gemäß ihrer Referenztypen aufgelöst. Auch die JavaScript-/TypeScript-Formatierungseinstellungen sollen jetzt wesentlich granularer sein. Außerdem bringt ReSharper 10.1 Support für Node.js mit: Alle von ReSharper bekannten Funktionen sind nun auch für Node.js verfügbar.

Quelle: http://blog.jetbrains.com/dotnet/2016/02/12/resharper-ultimate-10-1-eap-2/

Quelle: http://blog.jetbrains.com/dotnet/2016/02/12/resharper-ultimate-10-1-eap-2/

Auch an dotPeek wurde gearbeitet: So sollen NuGet-Packages von jeder Online-Package-Quelle gefunden und geladen werden können. Auch die Übernahme von Packages in einer packages.config-Datei in Visual-Studio-Projekte ist möglich. Außerdem wird ab sofort die gesamte Navigation-History durch dotMemory-Profiling-Ergebnisse gespeichert, was das Wiederauffinden von bestimmten Ansichten erleichtert.

Quelle: http://blog.jetbrains.com/dotnet/2016/02/12/resharper-ultimate-10-1-eap-2/

Quelle: http://blog.jetbrains.com/dotnet/2016/02/12/resharper-ultimate-10-1-eap-2/

Ausführliche Informationen zu allen Neuerungen finden sich in oben genanntem Blogpost. ReSharper Ultimate 10.1 EAP 2 steht auf der Projektwebsite zum Download bereit.

 

Aufmacherbild: color pencils and an pencil sharper lying in a circle on a white background von Shutterstock / Urheberrecht: Marcel Derweduwen

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -