Anzahl der Websites steigt auf eine Milliarde

Web Server Survey März 2016
Kommentare

Auch der März 2016 hält kaum Überraschungen bereit, wie die Ergebnisse des Web Server Survey zeigen: Die Anzahl der Web Facing Computer ging leicht zurück und die der Websites stieg wie gewohnt weiter an. Eine spannende Neuigkeit gab’s dann aber doch: Zum zweiten Mal konnte die Anzahl der Websites die Milliardenmarke knacken.

Erneut bringen die Ergebnisse des Web Server Surveys im März 2016 wenig Neues: Die Anzahl der Web Facing Computer fiel auf 5.782.080 Geräte – ein Ereignis, das vor allem mit Microsofts Verlust in diesem Bereich zu tun hat. Überraschenderweise konnten die Websites einen Zuwachs von rund 70 Millionen Sites auf jetzt 1.003.887.790 Websites für sich verbuchen. Das ist erst das zweite Mal nach September 2014, dass die Gesamtzahl aller Websites auf über eine Milliarde anwächst.

Eine Milliarde Websites

Der Meilenstein von einer Milliarde Websites wurde erstmals im September 2014 erreicht. Allerdings war das nur von kurzer Dauer: Bereits im November 2014 fiel die Anzahl der Websites wieder unter diese magische Marke und erreichte im April 2015 den Tiefstand von 849 Millionen Sites.

Die Anzahl der aktiven Websites betrug im März 171 Millionen – das heißt, dass etwa eine von sechs Sites aktiv ist. Die Gesamtzahl an aktiven Websites fiel in diesem Monat um 764.000. Doch NGINX kann als einziger Anbieter die Anzahl der aktiven Websites steigern – um beeindruckende 699.000 Sites. Das führte zu einem Marktanteil von 16.4 Prozent, während Apaches Verlust von fast einer Million aktiver Sites zu einem Rückgang auf 49,2 Prozent Marktanteil führte.

Bildschirmfoto 2016-03-21 um 11.13.12

Web Server Survey März 2016, Screenshot: http://news.netcraft.com/archives/2016/03/18/march-2016-web-server-survey.html

 

NGINX und Apache gewinnen an Marktanteil

Auch bei den Web Facing Computern konnte NGINX punkten: 15.000 zusätzliche Computer im Web laufen auf NGINX. Microsofts Verlust von 30.000 Web Facing Computern war der Hauptgrund für den allgemeinen Rückgang um 14.100 Computer in diesem Sektor. Glücklicherweise sind hauptsächlich Windows-Server-2003-Computer für den Negativtrend verantwortlich, da sie von Microsoft nicht länger unterstützt werden.

Bildschirmfoto 2016-03-21 um 11.13.32

Web Server Survey März 2016, Screenshot: http://news.netcraft.com/archives/2016/03/18/march-2016-web-server-survey.html

Apaches Wachstum bei den Web Facing Computern war mit 477 neuen Computern relativ moderat, aber durch Microsofts Verlust konnte Apache seinen Marktanteil um 0,12 Prozent auf 47,9 Prozent steigern. NGINX konnte sich um 0,3 Prozent auf 14,3 Prozent Marktanteil verbessern, während Microsoft mit 26,6 Prozent Marktanteil dennoch weit vor NGINX bleibt.

Mehr Informationen zu den Ergebnissen des Web Server Surveys im Februar sowie die visuelle Veranschaulichung der Statistiken finden sich im Netcraft-Blog.

 

Aufmacherbild: CPU Server Unit Room Data Center von Shutterstock / Urheberrecht: boscorelli

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -