Updates, Neuerungen und mehr – WebStorm 2017.3 im Überblick

WebStorm 2017.3 – Alles rund um die neue WebStorm-Version
Kommentare

Start frei für WebStorm 2017.3 – das dritte große Update der beliebten IDE aus dem Hause JetBrains. Aktuell stehen die ersten Builds im Early Access Program zum Testen bereit und bringen bereits viele Neuerungen mit.

WebStorm 2017.x geht in die dritte Runde. Rund zwei Monate nach dem Release der Vorgängerversion WebStorm 2017.2 ist der Startschuss für das Early Access Program des dritten großen IDE-Updates des Jahres gefallen. Im Folgenden werden wir wie gewohnt über die neuen Features, Verbesserungen und kommende Updates berichten.

WebStorm 2017.3 Early Access Program

Die ersten Test-Builds sind im Early Access Program der neuen Version der Entwicklungsumgebung erschienen. Am einfachsten lassen sich die neuen EAP-Builds über die Toolbox-App installieren; alternativ gibt es aber natürlich auch immer eine klassische Download-Möglichkeit. Los geht es mit EAP-Build 173.2290.2.

Das Early Access Program im Überblick

EAP-Build 173.2290.2 steht zur Verfügung

Die erste Vorabversion des kommenden IDE-Updates hat bereits zahlreiche Neuerungen im Gepäck. Dazu gehören etwa Verbesserungen in puncto Refactoring. So steht einerseits das neue Extract type alias-Refactoring zur Verfügung, mit dem ein Alias für einen komplexen Type in TypeScript erstellt werden kann. Ebenso können Type-Aliase in das Interface im TypeScript-Code konvertiert werden; zudem wurde das Change-Signatur-Refactoring verbessert.

Verbesserungen gibt es auch beim Support von Vue.js. So werden ab sofort schließende geschweifte Klammern automatisch in den Templates hinzugefügt. Genauso funktionieren die Code Completion und die Navigation zur Definition nun für Props, Properties im Data-Object sowie für computed Properties und Methoden.

Außerdem bringt die neue WebStorm-Version die Möglichkeit, APIs aus der IDE heraus zu testen. Dieser neue editor-basierte REST-Client soll insbesondere dabei helfen, die Einschränkungen des bestehenden REST-Clients zu umgehen und das Testing und Debugging von Webdiensten vereinfachen.

Darüber hinaus lassen sich künftig Code-Styles aus den ESLint- und TSLint-Konfigurationen importieren. Ebenso wurden zahlreiche Bug-Fixes vorgenommen, die in den Release Notes übersichtlich zusammengefasst sind.

Go for PHP Developers

mit Terrence Ryan (google)

Everything you need to know about PHP 7.2

mit Sebastian Bergmann (thePHP.cc)

WebStorm 2017.3 EAP-Build 173.2463 erschienen [Update vom 22- September 2017]

Mit EAP-Build 173.2463 steht der zweite Build im Early Access Program der kommenden IDE-Version zur Verfügung. Im Gepäck hat er eine Reihe neue Features, darunter zum Beispiel Verbesserungen beim Import von ESLint Code-Style-Regeln. So ist es künftig möglich, Regeln aus komplexeren Konfigurationen, die in JavaScript oder XAML sowie aus Konfigurationen, die extend nutzen, anzuwenden.

Ebenso steht eine neue Emmet-Syntax für JSX zur Verfügung, mit der JSX-Tags generiert werden können, die Text im Tag oder Werte in geschweiften Klammern beinhalten. Außerdem wurde Support für script-versions in Create React App hinzugefügt. Damit können die erstellten Apps customized und der Name des Packages spezifiziert werden, der statt react-scripts genutzt werden soll.

Darüber hinaus lassen sich künftig mehrere JavaScript-Versionen leichter gleichzeitig nutzen, der CSS-Support wurde verbessert und Support für das Optional-Chaining Proposal wurde hinzugefügt. Alle Änderungen lassen sich wie gewohnt den Release Notes entnehmen. PhpStorm 2017.3 EAP 173.2463 steht im Early Access Program auf der Produktseite zum Download zur Verfügung.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -