Trial-Version von Google Data Provider für LightSwitch verfügbar
Kommentare

Der Google Data Provider ermöglicht die Verbindung von LightSwitch-Anwendungen mit den Google Services wie z. B. GMail, Google Docs, Google Calendar, Google Talk oder Search. Die Google Services sehen

Der Google Data Provider ermöglicht die Verbindung von LightSwitch-Anwendungen mit den Google Services wie z. B. GMail, Google Docs, Google Calendar, Google Talk oder Search. Die Google Services sehen für die Anwendungen wie SQL-Tabellen aus, die, wie beim SQL-Server, durch ein DataBinding integriert werden können.

Drei Schritte sind notwendig, um den Google Data Provider mit LightSwitch zu nutzen: 1. Google Data Provider installieren. 2. Verbindung und Datenauswahl. 3. DataBinding.

Das Tool steht unter target=“_blank“>Visualstudiogallery.com zum Download bereit.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -