TypeScript 0.8.2 mit JSDoc Support und Compile-on-Save
Kommentare

Derzeit arbeitet Microsoft intensiv an TypeScript, einer eigenen Programmiersprache, die JavaScript erweitert und für komplexere Anwendungen aufrüstet. Auf dem Weg zu einer Websprache, die nahezu an

Derzeit arbeitet Microsoft intensiv an TypeScript, einer eigenen Programmiersprache, die JavaScript erweitert und für komplexere Anwendungen aufrüstet. Auf dem Weg zu einer Websprache, die nahezu an Hochsprachen wie C# heran kommen soll, ist nun die erste Release Preview von TypeScript 0.8.2 erschienen. Diese bringt Verbesserungen in Sachen Usability und Tooling.

Von Entwicklern stark erwünscht war die Möglichkeit, API-Dokumentationskommentare in Intellisense und der Parameter-Hilfe sehen zu können und so werden fortan auch hier JSDoc-Kommentare unterstützt. Verschiedene Sprachkonstrukte können ab sofort mit Kommentaren versehen werden.

Neu ist weiterhin der Compile-on-Save-Modus, möglich im NPM-basierten Compiler und in Visual Studio. Dieser Modus minimiert den Overhead bei automatischen Updates des kompilierten JavaScript Codes im Falle von Veränderungen des TypeScript Codes.

Auch einige kleinere Verbesserungen sind Teil der aktuellen Release Preview, beispielsweise im Bereich des Debuggings in Visual Studio. Beim Kompilieren externer Module kann man jetzt auch das Output-Verzeichnis definieren und im TypeScript for Visual Studio 2012 Plugin kann man durch Ersetzen des Compiler Services neue Compiler Builds von Codeplex und anderen ausprobieren. Im Compiler und Language Service ist man zu Jake gewechselt. Das soll den Compiler leichter zu bedienen und Multiplattform-freundlicher machen.

Die TypeScript 0.8.2 Release Preview kann unter typescriptlang.org heruntergeladen werden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -