Underscore.js 1.4 erstellt Key-Value-Paare
Kommentare

Einige neue Features in Version 1.4.0 machen Underscore.js noch umfangreicher als zuvor. So wird der „Werkzeuggürtel für JavaScript“ um neun neue _.funktionen() erweitert. Darunter befinden sich:

pairs()

Einige neue Features in Version 1.4.0 machen Underscore.js noch umfangreicher als zuvor. So wird der „Werkzeuggürtel für JavaScript“ um neun neue _.funktionen() erweitert. Darunter befinden sich:

  • pairs() verwandelt ein JavaScript-Objekt in Key-Value-Paare, die object()-Funktion wiederum verwandelt ein Array aus Key-Value-Paaren in JS-Objekte
  • invert() tauscht Keys und Values eines Objekts miteinander aus
  • countBy() zählt Listenelemente, die gewisse Kriterien erfüllen
  • where() filtert Objekte, die gewisse Kriterien erfüllen
  • omit() löscht bestimmte Keys in Objekten
  • und einige andere

Underscore erweitert Eure Möglichkeiten mit JavaScript, ähnlich wie Prototype.js. Doch im Unterschied dazu werden JavaScripts native Objekte nicht erweitert. Underscore.js ist so konzipiert, dass es an der Seite von jQuery und Backbone effizient genutzt werden kann.

Zum Download von Underscore.js gelangt Ihr über diesen Link. Der Sourcecode liegt auf GitHub. Eine zweispaltige Ansicht des kommentierten Quellcodes findet Ihr hier. Falls Ihr Fehlern begegnet, könnt Ihr diese auf der Issue-Seite einreichen (Wo sich mittlerweile ein BC-Break mit _.each abzeichnet).

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -