Unit Tests in Visual Studio erstellen – es funktioniert wieder!
Kommentare

Mit Visual Studio 2010 war es noch möglich, Unit Tests für Methoden und Namespaces direkt aus der Entwicklungsumgebung heraus zu erstellen. Dass diese Option mit der Nachfolgeversion abgeschafft wurde, heißt noch lange nicht, dass Entwickler sie heutzutage nicht mehr benötigen.

Ganz im Gegenteil: Der Wunsch zur Wiedereinführung des direkten Erstellens von Unit Tests gehört zu den beliebtesten Vorschlägen in der Visual Studio UserVoice.

Was der Microsoft-Site-Admin jedoch vergessen hat, den zahlreichen Unterstützern dieses UserVoice-Vorschlags mitzuteilen: Mit Visual Studio 2015 kommt die Option zur Erstellung von Unit Tests direkt aus der Entwicklungsumgebung heraus zurück.

Unit Tests wieder in Visual Studio erstellbar

Das Ganze funktioniert über die Integration von Pex, das in diesem Zuge umbenannt wurde in „Smart Unit Testing“. Das neue Feature durchläuft vorhandene Codepfade und ermittelt selbst die notwendigen Parameter, um schließlich eigenständig Unit Tests zu generieren.

Die neuen Testing-Funktionen aus Visual Studio 2015 werden in folgendem Video im Detail vorgestellt:

Pex dürfte einigen von Ihnen bereits bekannt sein. Das von Microsoft Research entwickelte Projekt „Pex & Moles“ war ehemals als Add-On in der Visual Studio Gallery verfügbar. Das Mocking Framework „Moles“ wurde als „Fakes Framework“ bereits in Visual Studio 2012 integriert.

Aufmacherbild: Carribean reef shark with fishing hook scar von Shutterstock / Urheberrecht: Shane Gross

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -