Unreal Engine 4.7 mit HTML5-Export
Kommentare

Seit einigen Monaten bereits bietet Epic Games mit der hauseigenen Games-Engine Unreal 4 die Möglichkeit, Spiele als HTML5-Projekte mit WebGL-Support zu veröffentlichen.

Mit dem aktuellen Release Unreal Engine 4.7 geht die Softwareschmiede noch einen Schritt weiter und bietet mit den aktuellen Binaries Entwicklern die Möglichkeit, ihre Projekte direkt browserfertig auszuliefern. Auch wenn bereits erste kommerzielle Projekte existieren, könnte damit eine vollkommen neue Generation von Browsergames auf die Spieler warten.

Mozilla, Epic und die Unreal Engine 4.7

Während man schon seit einiger Zeit direkt aus der Unreal Engine heraus HTML5-Projekte erstellen konnte, zeichnet sich mit dem Release der Unreal Engine 4.7 ein nicht zu übersehender Fortschritt ab:

Epic Games’ work with WebGL and HTML5 has been part of the Unreal Engine 4 source code distribution for many months and has been maturing over the past year. While still a pre-release version, the HTML5 output is robust enough for developers to use it with their content and give feedback on the technology.

Mit der kürzlich veröffentlichten Version sind Binaries erhältlich, die den HTML5-Export direkt aus dem SDK ermöglichen.

Die Unreal Engine im Browser

Begonnen hatte das Experiment bereits Anfang 2013, als Epic Games und Mozilla mit Hilfe des Projekts asm.js die auf der Unreal Engine in Version 3 basierenden Demo Epic Citadel ins Web gebracht hatten.

Das Geheimnis dahinter ist so simpel wie genial: der mit Emscripten zu JavaScript crosskompilierte C- und C++-Code wird direkt im Browser ausgeführt und erreicht mittlerweile einen großen Teil der nativen Geschwindigkeit. Wer sich für technologische Hintergründe interessiert, dem sei an dieser Stelle Jakob Westhoffs Artikel JavaScript als Plattform ans Herz gelegt.

Die Zukunft der Browsergames

Das Web als kommerzielle Spieleplattform ist längst keine bahnbrechende Neuerung mehr; allerdings geht Epic Games mit den Binary Tools für die Unreal Engine einen deutlichen Schritt weiter. Spiele wie Tekken 7, EVE: Valkyire oder Daylight könnten demnächst also durchaus auch im Browser existieren.

Alles, was man dazu benötigt, ist die Unreal Engine in Version 4.7, das Emscripten SDK und einen Windows-Rechner – der HTML5-Support für Macs lässt momentan noch etwas auf sich warten.

Für die Entwicklung benötigt man darüber hinaus zwingend einen Firefox, Safari oder 64-Bit-Chrome; Nutzer anderer Browser schauen bisher in die Röhre.

Die weiteren Features des aktuellen Releases der Unreal Engine können sich übrigens ebenfalls sehen lassen. Nun darf man gespannt sein, was die Spieleschmieden daraus machen.

Aufmacherbild: Black game controllers and bowl with pop corn on color plaid background von Shutterstock / Urheberrecht: Africa Studio

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -