Update der Google-Webmaster-Richtlinien sorgt für Änderungen bei der Indexierung
Kommentare

Zu den Web-Standards für moderne Browser gehören ein aktiviertes CSS und JavaScript. Dementsprechend hat Google seine Webmaster-Richtlinien einem Update unterzogen, das das Indexieren von Websites beeinflussen

Zu den Web-Standards für moderne Browser gehören ein aktiviertes CSS und JavaScript. Dementsprechend hat Google seine Webmaster-Richtlinien einem Update unterzogen, das das Indexieren von Websites beeinflussen könnte, die JavaScript und CSS blockiert haben. Ashley Zeckman erklärt, wie das Update der Google Webmaster-Richtlinien Einfluss auf Googles Index-System haben könnte.

Update der Webmaster-Richtlinien kann Seiten-Ranking beeinflussen

Bereits seit einiger Zeit rendert Google Webseiten mit eingeschaltetem CSS und JavaScript. Das Update der Webmaster-Richtlinien weist vor allem darauf hin, dass Googlebot Zugriff auf das in einer Website genutzte JavaScript, CSS und die Bilddateien gewährt werden sollte, um optimales Rendern und Indexieren der Seite zu gewährleisten. Das Ausschalten des Crawlens von JavaScript- und CSS-Dateien könne sonst zu schlechteren Rankings führen, wie Pierre Far im Google-Webmaster-Central-Blog erklärt:

Disallowing crawling of Javascript or CSS files in your site’s robots.txt directly harms how well our algorithms render and index your content and can result in suboptimal rankings.

Durch diese Änderung verhält sich Googles Rendering Engine eher wie ein moderner Browser, anstatt wie ein „text-only-Browser“, wodurch sie möglicherweise nicht alle Technologien, die auf einer Seite genutzt werden, unterstützt. Zudem sollten Webdesigner bedenken, dass das Website-Design den Progressive Enhancement Principles entspricht und Seitenladezeiten beim Indexieren eine große Rolle spielen. Auch sollte darauf geachtet werden, dass der Server die zusätzliche Ausgabe von JavaScript- und CSS-Dateien an Googlebot bewältigen kann.

Ein weiteres Update betrifft das Fetch-and-Render-as-Google-Feature, mit dem Webmaster einerseits sehen können, wie Googlebot eine Seite crawlt und sie andererseits Probleme beim Indexieren ausfindig machen können.

Für Webdesigner heißt das also, dass beim Gestalten einer Website darauf Rücksicht genommen werden muss, um das Ranking der Seite nicht negativ zu beeinflussen.

Aufmacherbild: Close up of blank cardboard index cards photographed from front. von Shutterstock / Urheberrecht: Frannyanne

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -