Update – Joomla 2.5 final – Upgrade gleich Trouble?
Kommentare

Joomla hat fristgerecht sein Content Management System in der Version 2.5 online gestellt. Zu den Neuerungen gehören Updates im Halbjahres-Takt, die Unterstützung mehrerer Datenbanken gleichzeitig, eine

Joomla hat fristgerecht sein Content Management System in der Version 2.5 online gestellt. Zu den Neuerungen gehören Updates im Halbjahres-Takt, die Unterstützung mehrerer Datenbanken gleichzeitig, eine erleichterte Update-Funktionalität sowie die verbesserte Suchfunktion. Der Support für die Vorgänger-Versionen 1.7 und 1.5 wird demnächst eingestellt. Der Community stößt der Upgrade-Zwang sauer auf, denn sie berichtet von teilweise gravierenden Mängeln.

Falls Probleme auftreten, kann man diese gleich im Forum diskutieren. Knapp 40 Posts im Upgrade-Subforum sind seit gestern eingegangen. Ein Thread befasst sich schon mit der Frage, wie man wieder auf Version 1.7 zurück kommt. Viele Benutzer erhalten 1060- oder 1062-Datenbankfehler in SQL, wenn sie das Multilanguage-Feature nutzen. Etliche Plugins sind nicht kompatibel wie einst versprochen (Fabrik, Phoca Gallery, Zoo). Der „Fix“-Button passt nicht alle Datenbanken der neuen Version an.

Das Upgrade auf Version 2.5 soll laut Joomla recht leicht vonstatten gehen. Wer noch Version 1.7 verwendet, kann die Aktualisierung nach leolams Anleitung vollziehen. Anwender der Version 1.5 nutzen das Plug-in jUpgrade.

Da in einem Monat, am 24. Februar, der Support für Joomla 1.7.x und in drei Monaten der vierjährige LTS für Joomla 1.5.x auslaufen werden, sind die 1.5 Millionen Joomla-Anwender quasi zum Update gezwungen, was nicht alle mit Freude erfüllt.

Für Neueinsteiger gibt es das Komplettpaket Joomla 2.5.0 auf Joomla.org zum Download. Für die lokale Installation auf Windows-Rechnern hat Microsoft eine Joomla-Webmatrix-Kombination zum Download bereitgestellt.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -