URL als "Living Standard"
Kommentare

Nach HTML will WHATWG auch die URL-Definition als lebenden Standard weiterentwickeln. Ziele des Unterfangens sind die Vereinheitlichung des URL-Parsings, in denen die IETF-RFCs 3986 (Generische Syntax

Nach HTML will WHATWG auch die URL-Definition als lebenden Standard weiterentwickeln. Ziele des Unterfangens sind die Vereinheitlichung des URL-Parsings, in denen die IETF-RFCs 3986 (Generische Syntax von URIs) sowie 3987 (IRIs) im URL-Standard implementiert werden sollen; die Vereinheitlichung der Begriffe auf URL, um den begrifflichen Umgang zu vereinfachen; sowie die Ausdefinierung des JavaScript-API für URL. Letzteres soll mithilfe eines eigenen URL-Objektes URL-Manipulation ermöglichen, ohne dass auf HTML-Elemente zurückgegriffen werden müsste.

Erst im Juli hatte WHATWG bekanntgegeben, dass es mit HTML als „Living Standard“ getrennte Wege vom W3C gehen wolle, da die Differenzen zu den Zielen zu groß wurden. Im Wiki heißt es dazu:

The WHATWG […] were becoming increasingly concerned about the W3C’s direction with XHTML, lack of interest in HTML and apparent disregard for the needs of real-world authors. So, in response, these organisations set out with a mission to address these concerns and the Web Hypertext Application Technology Working Group was born.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -