US-Militär will Kinect für Soldaten-Therapie nutzen
Kommentare

Das Potential hinter Microsofts Kinect-Technologie beschränkt sich bei weitem nicht nur auf Gaming. In Zukunft soll die Bewegungssteuerung sogar verletzten amerikanischen Soldaten bei der Genesung helfen.
Nach

Das Potential hinter Microsofts Kinect-Technologie beschränkt sich bei weitem nicht nur auf Gaming. In Zukunft soll die Bewegungssteuerung sogar verletzten amerikanischen Soldaten bei der Genesung helfen.

Nach Informationen der Defense News arbeitet Microsoft derzeit mit der amerikanischen Luftwaffe und der militärischen Forschungs- und Entwicklungsabteilung für Kommunikationselektronik zusammen. Das Ziel der Kooperation ist ein Therapiesystem, das neben der Kinect-Kamera einen Standard PC und handelsübliche Software verwenden soll und dadurch äußerst günstig ist. Dadurch, dass die virtuelle Physiotherapie im eigenen Zuhause stattfinden kann, können ebenfalls Kosten für den Unterhalt von medizinischen Einrichtungen eingespart werden.

Auch andere militärische Stellen wie die Defense Advanced Research Projects Agency und das Navy’s Bureau of Medicine interessieren sich für das Projekt. Neben physischer Rehabilitation plant man den Einsatz der Kinect-Technologie auch für militärische Übungssimulationen und für die Behandlung posttraumatischer Belastungsstörungen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -