Webinale-Session von Jan Persiel und Dennis Reimann

Unglaubliche Möglichkeiten für Missverständnisse epischer Ausmaße: Design, Development und das Dazwischen
Keine Kommentare

Designer und Entwickler arbeiten in vielen Projekten Hand in Hand – und sprechen doch allzu oft eine unterschiedliche Sprache. In ihrer Webinale-Session sprechen Dennis Reimann und Jan Persiel über typische Probleme, Missverständnisse und Wege, diesen zu entgehen.

Kommt ein Designer in eine Bar und sagt zum Developer am Tresen: „Könnten Sie bitte ein Geviert oder zwei rücken?“ Erwidert der Developer: „Keine Ahnung, was du willst, aber hier ist kein  “

Dennis Reimann (Freiberufler) und Jan Persiel (Jan Persiel) arbeiten seit ca. 24 897 245 Zeilen Code und 67.9 Pentapixeln an Projekten mit Webhintergrund zusammen. In ihrem Talk von der Webinale 2017 sprechen sie über Probleme und deren Lösungen in Teams, die Webprojekte jeder Art realisieren möchten und müssen. Hierbei beleuchten sie die individuellen Herausforderungen für die verschiedenen Gewerke, unglaubliche Möglichkeiten für Missverständnisse epischer Ausmaße, warum ein wenig Faulheit zu höherem Entwicklungstempo führen kann, und sie zeigen Tools auf, die Frieden und Perfektion für Produkt und Team mitbringen können: Styleguides, Pattern Libraries, Build-Skripte, Designtests, Dokumentations-Hubs uvm.

Die Sprecher

Jan Persiel betreibt in Hamburg das Designstudio Persiel. Weiter arbeitet er auch freiberuflich als Designer und Trainer für Verlage, Agenturen sowie Softwarehäuser. Sein Fokus ist neben medienadäquatenUmsetzungen und Entwicklungen von Marken im digitalen Raum, die Konzeption und Gestaltung von Strukturen und Interfaces für Websites, Shops und anderen Plattformen. Neben der Arbeit als Gestalter ist Jan Persiel, bedingt durch eine milde Form der Neophila, so viel wie möglich mit seinen Ohren und Augen bei den Entwicklern, um hier gemeinsam Lösungen für optimale Umsetzungen zu finden. Als Ausgleich für zu viel Monospace-Schriften im Terminal schwingt er gerne die Kreide an seiner Tafelwand als Lettering Artist und entwickelt aktuell ein digitales Zuhause für Gin-(und Tonic-)Fans.

Dennis Reimann ist freiberuflicher Softwareentwickler. Er unterstützt Unternehmen und Teams bei der Realisierung von komplexen Webanwendungen – und dabei, das harte Webwork-Business mit Humor zu nehmen. Sein Schwerpunkt liegt im Frontend: Styleguides sind seine Bettlektüre, Performance und User Experience über den Standard hinaus sein Anspruch. Auf der Suche nach einem Hobby abseits des Bildschirms kam er zum Grillen, was irgendwie eskalierte. Und so mutiert der zweifache Vater wochenends zum Senior-BBQ-Artist und legt als Meat Jockey für Familie und Freunde auf. Aber das ist eine Geschichte für sich …

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -