User Experience Dossier – Teil 3: UX-Ressourcen

 Webdesigner müssen heute ein grundlegendes Wissen im Bereich der User Experience besitzen, um auch in Zukunft am Markt gefragt zu sein und konkurrenzfähig zu bleiben. Doch wie so oft ist aller Anfang schwer. Um einen Fuß in die Tür zu bekommen, stellen wir im dritten Teil die besten Ressourcen rund um das Thema der User Experience vor.

User Experience Dossier – Teil 2: UX Best Practices

 UX-Designer sind verantwortlich für die User Experience. Sie entwerfern nicht nur das UI-Design, sondern stellen auch sicher, dass es funktioniert. Doch mit welchen Methoden wird ermittelt, ob die gestalterischen Elemente wirklich ihre Funktion erfüllen? Und warum ist das überhaupt wichtig für Webdesigner? Mit diesen Fragen beschäftigen wir uns im zweiten Teil unserer Artikelserie.

User Experience Dossier – Teil 1: UI versus UX

 Im Webdesign drehte sich lange Zeit alles ausschließlich um die Gestaltung des User Interfaces. Allerdings sorgen neue Entwicklungen in der Web-Branche für frischen Wind. Um beruflich konkurrenzfähig zu bleiben, müssen Webdesigner ihr Skillset auch auf den Bereich der User Experience ausweiten. Die Artikelserie führt Schritt für Schritt in die Materie des User-Experience-Designs ein. Im ersten Teil diskutieren wir den Wandel vom UI- zum UX-Design.

Wie sich Touch auf die UX auswirkt

 Heutzutage gehört es zum Standardrepertoire eines jeden Designers, das User Interface auf Touch-Eingaben zu optimieren. Nur selten wird allerdings gefragt, wie sich die Berührungsfunktion konkret auf die User Experience auswirkt. Zwei Beispiele belegen, dass Touchscreens womöglich schon bald der Vergangenheit angehören können.

Textualität – Responsive-Design-Fehlerbehebung, Design-Webinar, iOS 9 GUIs und Elido

 In dieser Artikelserie präsentieren wir einen abwechslungsreichen Mix aus ebenso spannenden wie interessanten Fundstücken aus Grafik, Design, Typografie, Web und Responsive Webdesign. In der heutigen Ausgabe: Fehler und Fehlerbehebung von einem erfahrenen "Responsive Designer", ein Webinar zum Thema Designkultur, grafische Benutzeroberflächen für iOS 9 und die Schrift-Inspiration Elido.

Was UX-Designer von Architekten lernen können

 Die Arbeitsweise von Architekten und UX-Designern ähnelt sich stark. Im Unterschied zur etablierten Berufsgruppe der Architekten ist die Branche des UX-Designs ein relativ junger Berufszweig. Um die eigenen Fähigkeiten auszubauen und gängige Fehler zu vermeiden, lohnt es sich für Designer, einen Blick auf die drei wichtigsten Projektphasen von Architekten zu werfen.

Buchbesprechung: Die unglaubliche Kraft der Farben

 Dienstalte IT-Autodidakten – der Autor dieser Rezension zählt sich dazu – erkennt man an ihrer immensen Lehrbuchsammlung. In den meisten Fällen finden sich dort auch ein oder mehrere Bücher zur Farbenlehre, die meist aber nur teilweise durchgearbeitet wurden.

A/B-Tests – Conversion und User Experience verbessern [Infografik]

 A/B-Tests sind ein ebenso hilfreiches wie aufschlussreiches Tool, um die Wirkung unterschiedlicher Layouts, Typografien, Designs oder Call-to-Action-Buttons zu testen. Dabei sind A/B-Tests (gerne auch Split-Tests genannt) nicht nur für Marketing-Experten sinnvoll. Auch Web-Designer profitieren davon, immerhin geben solche Tests darüber Aufschluss, wie gut die geleistete Arbeit bei der Zielgruppe ankommt und welche strategischen Tweaks man vornehmen sollte, um User Experience und Conversion zu verbessern.

Performance-Ratgeber: Die 3 häufigsten Content-Fehler

 Die Performance von Content-Management-Systemen kann nicht nur durch technische Mängel, sondern auch durch inhaltliche Elemente stark beeinträchtigt werden. Solche Content-Fehler sind nicht nur frustrierend für die User, sondern auch schlecht für das eigene SEO-Ranking. Doch kein Grund zur Sorge: Die häufigsten Fehlgriffe lassen sich mithilfe einiger Tipps und Tricks vermeiden.

Warum Webdesigner Mentoren brauchen

 An den großen Kunstschulen gibt es ein Ritual namens „the Crit“. Der begabte Nachwuchs muss seine Kunstwerke vor einer Gruppe aus Experten und Mitschülern präsentieren, die dann Feedback geben. Die Technik, die Originalität, alles kommt auf den Prüfstand. Das kann zur Zerreißprobe für die Nerven werden, aber auch sehr hilfreich sein. Auch Webdesigner und Entwickler bekommen im Rahmen ihrer Ausbildung ständig Feedback. Aber was ist, wenn das Studium vorbei ist? Gerade in der Webentwicklung und dem Design ist der Lernprozess junger Absolventen mit der Ausbildung noch lange nicht beendet.

UX-Etiquette: Bereit für den Desktop-Hamburger?

 Die Elemente einer Webseite einfach und übersichtlich zu gestalten, ist eine wichtige Aufgabe für jeden UX-Designer. Und womöglich kann sie nie vollends zum Abschluss gebracht werden kann: Gerade als man dachte, alles aus Desktop-Anwendungen herausgeholt zu haben, was möglich ist, wurde mobiles Surfen zum Massenphänomen. Seitdem wird mit „Mobile First“ insbesondere ein grafisches Element verbunden: das Hamburger-Icon. Doch taugt das Menü-Symbol auch für Desktop-Anwendungen?

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -