Verbesserte Apps Stabilität und Flash Support – Die Windows 8 Release Preview ist da
Kommentare

Bereits einen Tag vor dem angekündigten Zeitraum hat Microsoft seine Windows 8 Release Preview der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Im fast finalen Windows 8 Build wurden einige der Metro Style Apps

Bereits einen Tag vor dem angekündigten Zeitraum hat Microsoft seine Windows 8 Release Preview der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Im fast finalen Windows 8 Build wurden einige der Metro Style Apps überarbeitet, die Metro-Version des Internet Explorer 10 kann jetzt Flash und allgemein hat sich die Stabilität und Performance des Systems verbessert.

Rein optisch hat sich im Vergleich zur Windows 8 Consumer Preview nur wenig getan: Der Look and Feel ist derselbe und auch das Aero UI, das im Endprodukt verschwunden sein wird, ist weiterhin zu finden – einzig die Glass-Effekte wurden schon entfernt.

Der Startbildschirm in der Windows 8 Release PreviewBild: ZDNet
Der Startbildschirm in der Windows 8 Release PreviewBild: ZDNet

Wie bereits im Vorfeld bekannt geworden, gibt es mit Sports, News und Travel drei neue vorinstallierte Metro Style Apps. News sucht Meldungen aus knapp 200 Quellen zusammen und stellt sie in insgesamt zehn Kategorien dar, Sports verfährt ähnlich, nur mit anderen Quellen. Beide Apps lassen sich natürlich auch personalisieren. Travel stellt Informationen von Reise-Seiten dar, nebst Fotos von beliebten Touristen-Orten.

Sports Metro Style AppBild: The Verge
Sports Metro Style AppBild: The Verge

Die schon in der Windows 8 Consumer Preview enthaltenen Metro Style Apps wurden überarbeitet, um mehr Stabilität und Zuverlässigkeit zu garantieren. Einige von ihnen haben auch neue Features bekommen, so das Kommunikations-Quartett Mail, Calendar, Messaging und People. Die vier Apps sind nun enger miteinander verbunden und lassen sich auch mit Facebook, Twitter, LinkedIn sowie weiteren sozialen Netzwerken verbinden. Die Photo App hat einen neuen Startbildschirm bekommen, in die Music App wurde der Zune Pass integriert. Wie angekündigt, ist das Windows Media Center kein Teil der Release Preview.

Music Metro Style AppBild: The Verge
Music Metro Style AppBild: The Verge

Im Windows Store der Consumer Preview gab es nur sehr wenige Metro Style Apps zum Download, mit der Release Preview sind nun weitere dazu gekommen. Beispielsweise gibt es eine Wikipedia Metro App, mit der man die Online-Enzyklopädie von jedem Ort des Betriebssystems aus durchsuchen kann. Derzeit sind alle verfügbaren Apps kostenlos – kommerzielle Apps von Drittanbieter können erst in der Final-Version eingereicht werden.

Zu den wichtigsten neuen Features gehört die Flash-Integration in der Metro-Version des Internet Explorer 10. Adobe Flash ist in einer sehr begrenzten Version verfügbar, da alle Features, die potentiell die Batterielaufzeit verschlechtern, weggelassen wurden. Im Desktop-Modus wird Flash aber auch weiterhin voll unterstützt.

In dem folgenden Hands-on-Video testet David Pierce von The Verge die Windows 8 Release Preview auf einem Samsung Series 9 Laptop. Er demonstriert auch die neuen Trackpad-Funktionen, an denen Microsoft derzeit gemeinsam mit Synaptics und anderen Firmen arbeitet. Ziel ist es, Windows-8-Touch-Gesten auf das Trackpad zu übertragen – so könnte man auch hier von rechts herein wischen, um die Charms-Leiste aufzurufen oder durch einen Wisch von der linken Seite aus zwischen im Hintergrund laufenden Metro Style Apps wechseln.

Die Windows 8 Release Preview kann unter windows.microsoft.com kostenlos heruntergeladen werden. Wann das finale Release auf den Markt kommen soll, wurde immer noch nicht bekannt gegeben – Experten vermuten den Erscheinungstermin jedoch weiterhin für Oktober. In knapp zwei Monaten soll zuerst einmal die Release-to-Manufacturing-Version (RTM) an die Hardware-Hersteller ausgeliefert werden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -