Teil 5: Vergleich gängiger PDF Libraries
Kommentare

Abschließend möchte ich nochmals eine kurze Beurteilung der getesteten Pakete aufführen. Für einen leichten Einstieg habe ich Programmierbeispiele erstellt, die mittels der jeweiligen Bibliothek eine Visitenkarte erzeugen. Diese sind auf der Heft-CD zu finden.

Fazit

FPDF ist nach diesen Betrachtungen durchaus geeignet, schnell mal etwas Text zu „Papier“ zu bringen. Der veraltete PHP-4-Code spricht aber eher gegen einen Einsatz. Haru ist nur wenig besser, dafür aber schlecht dokumentiert. Die komplizierte Installation lässt mich auch hier von einer Verwendung abraten. Wer über die entsprechenden finanziellen Mittel verfügt, dem sei definitiv PDFlib ans Herz gelegt. Es verfügt mit sehr großem Abstand über die meisten Funktionen, ist gut getestet und auf dem Markt etabliert. Möchte man für lau über den größtmöglichen Funktionsumfang verfügen können, empfiehlt sich ganz klar TCPDF, das gute Ergebnisse für jeden Einsatzzweck liefert. Zend_Pdf ist trotz einzelner Stärken aufgrund der mangelnden Möglichkeiten zur Textausgabe aktuell nur für anspruchslose Aufgaben geeignet. Hier bleibt abzuwarten was die Zukunft bringt.

Einsatzgebiet FPDF Haru PDFlib TCPDF Zend_Pdf
Onlinerechnungen (✔)
Druckerzeugnisse (✔)
Tabellarische Daten
Diagramme und Grafiken
Große Textmengen
Verschlüsselung, Zugriffsbeschränkung
UTF-8
PDF/X
PDF/A
PDF-Versionen 1.3 (Acrobat 4) 1.3 (Acrobat 4) PDF 1.3 bis PDF 1.7ext3 (Acrobat 4 bis 9) PDF 1.7 (Acrobat 8) PDF 1.4 (Acrobat 5)
Tabelle 2: Mögliche Einsatzgebiete der jeweiligen PDF-Library
Jason Easter ist seit 2006 bei der Mayflower GmbH in Würzburg tätig. Er arbeitet dort als Teamleiter und Senior Developer. In seiner Freizeit organisiert er die PHP User Group Würzburg.
Alle Teile: Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5
Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -