Vertrautes, nächtliches Klappern im Bildschirmschein
Kommentare

Die Zeit ist schon längst vergessen, vermutlich geht es aber stark auf halb vier zu. Draußen ist es jedenfalls noch dunkel und der Bildschirm scheint bläulich-weiß ins Zimmer. Gedankenschwaden wabern

Die Zeit ist schon längst vergessen, vermutlich geht es aber stark auf halb vier zu. Draußen ist es jedenfalls noch dunkel und der Bildschirm scheint bläulich-weiß ins Zimmer. Gedankenschwaden wabern durch den Raum und die Finger lassen die Tastatur klappern. Unterbrochen von Haareraufen und tiefem Durchatmen. Kommt euch das bekannt vor? Scheinbar seid ihr da nicht die einzigen:

Und siehe da, wir sitzen alle im selben Boot, bzw. in den gleichen dunklen Zimmern vor den leuchtenden Bildschirmen. Wenn also in der Dunkelheit noch eine Katze über die Straße huscht und die Laternen mit einem Knistern ausgehen, dann klappert immer irgendwo noch eine Tastatur.

We like!

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -