Visual Studio 2015 CTP mit neuem Diagnostic-Tools-Fenster
Kommentare

Die Visual Studio 2015 CTP wartet mit einigen neuen Features auf: Neuerungen betreffen vor allem den XAML-Language-Service sowie das kürzlich eingeführte ASP.NET 5. Die signifikanteste Neuheit ist sicherlich das neue Diagnostic-Tools-Fenster.

Während des Debuggens wird ab sofort ein neues Diagnostic-Tools-Fenster erscheinen, das Informationen und Daten folgender Tools aufzeigen wird: Debugger Events (mit IntelliTrace), Memory-Usage-Tool und CPU-Usage-Tool.

Das Fenster wird für folgende Projekttypen verfügbar sein:

  • Managed WPF-, WinForms-, Console-Projekte
  • Native Win32-, Console- und MFC-Projekte
  • ASP.NET 4
  • Managed- oder native-32-bit Windows-Store- Projekte

Nicht unterstützt werden ASP.NET 5 und IIS, sowie 64-bit Windows-Store-Projekte, die mit JavaScript entwickelt werden und auf Remotegeräten oder Smartphones laufen.

Die im Diagnostic-Tools-Fenster angezeigten Tools selbst sollen folgende Vorteile mit sich bringen: Das Debugger-Events-Tool soll Nutzern denn Zugang zu Break-, Output- und IntelliTrace-Events verschaffen, die während des Debugging-Prozesses angesammelt werden. Die Daten werden in Visual Studio als Timeline und in der Tabellenansicht abrufbar sein.

Über das Memory-Usage-Tool soll es außerdem möglich sein, den Speicherverbrauch einer App während des Debuggens einzusehen, während das CPU-Usage-Tool über einen Live-CPU-Graphen Einblick in die CPU-Auslastung der Anwendung gibt.

Neuer XAML-Language-Service

Auch der XAML-Language-Service wurde überarbeitet, vor allem in Bezug auf die Bearbeitungsmöglichkeiten mit IntelliSense, und soll nun schneller und zuverlässiger sein.

Die Änderungen seien für Nutzer noch nicht sichtbar, sollen es aber künftig u.a. erleichtern, neue Features – wie zum Beispiel Cross-Language-Refactoring-Operations und Aktualisierungen des IntelliSense-Filterings – einzuführen.

ASP-NET -Verbesserungen

Einige weitere Features betreffen ASP.NET 5. Hat der Add-Reference-Dialog in vergangenen Versionen lediglich das Referenzieren von anderen ASP-NET 5 Projekten unterstützt, ist es ab sofort auch möglich, Referenzen zu Standard-C#-Projekten hinzuzufügen.

Zudem wurde der Support für Client-Side-Task-Runners wie Grunt und Gulp verbessert, die neben dem Task Runner Explorer laufen. Beim Ausführen oder Debuggen von ASP-NET-5-Projekten wird es nun außerdem möglich sein, den bevorzugten Browser auszuwählen.

BASTA! Spring 2015 Visual-Studio- und .NET-Entwickler aufgepasst! Jede Menge spannende Sessions rund um .NET, Windows und JavaScript gibt es auf der BASTA!, die vom 23. bis zum 27. Februar im Maritim Rhein-Main Hotel Darmstadt stattfindet und mit über 80 Sessions, Workshops und Keynotes aufwartet. Verpassen Sie beispielsweise nicht den TFS Day mit Neno Loje. Wer sich bis Donnerstag, den 29. Januar anmeldet, kann sich attraktive Frühbücherrabatte sichern: Early Birds sparen bis zu 200 Euro.

Aufmacherbild: Tool renovation on grunge wood von Shutterstock / Urheberrecht: Isara Kaenla

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -