Visual Studio 2015 RC steht zum Download bereit
Kommentare

Visual Studio 2015 wird neuesten Ankündigungen zufolge einige neue Tools für Entwickler mitbringen, mit denen sich ein breites Spektrum an Plattformen bedienen lässt – von Mobile, über Web und Server bis hin zum Cloud-Development.

Ab sofort steht nun auch der Release Candidate zum Download bereit – inklusive Go-Live-Lizenz, mit der sich Visual Studio 2015 in Produktion nehmen lässt. Hier ein kleiner Überblick über die zu erwartenden Neuerungen, darunter neue UI-Debugging-Tools, ein überarbeiteter XAML-Designer und Profiling- und Debugging-Features.

Visual Studio 2015 RC mit viele neuen Entwicklungstools

Für Entwickler, die auf das Windows-Ökosystem abzielen, wird Visual Studio RC nützliche Tools zum Erstellen von Apps und Games für die Universal-Windows-Plattform bereitstellen. Der Clou: die fertigen Anwendungen werden auf allen Windows-Geräten ausführbar sein, einschließlich Phones, Tablets, PCs, Xbox, IoT und HoloLens.

Entwickler die auf Mobile setzen, dürfen sich laut Visual-Studio-Team zudem auf neue Tools für das Entwickeln von Cross-Plattform-Apps freuen, mit denen sich alle gängigen mobilen Plattformen bedienen lassen, darunter natürlich Android, iOS und Windows.

© Microsoft

© Microsoft

 

Und auch der Web- und Server-Entwicklung soll mit Visual Studio nichts im Wege stehen: Visual Studio 2015 wird neben auch weiterhin verschiedene  Tools wie  Python oder Node.js und .NET-Optionen mit Sprachen wie C#, Visual Basic oder F#  zur Verfügung stellen.

© Microsoft

© Microsoft

 

Zusätzlich bringt Visual Studio 2015 zahlreiche neue Productivity- und Diagnostics-Features. Besonders sticht hier das neue Diagnostic-Tools-Fenster heraus, das noch während des Debuggens wertvolle Einblicke in das Innenleben der zu erstellenden Apps gibt. Das Fenster erscheint während des Debugging-Prozesses und zeigt Informationen und Daten zu folgenden Tools auf: Debugger Events (mit IntelliTrace), Memory-Usage-Tool und CPU-Usage-Tool.

Da laut Visual-Studio-Team einige Entwickler an Open-Source-Projekten mit Visual Studio arbeiten, wurde außerdem eine GitHub-Integration im Team Explorer in Visual Studio eingebaut. Diese soll den Zugang zu entsprechenden Projekten in GitHUb  von der gewohnten Visual-Studio-Source-Control-Integration aus zu erleichtern. Die Funktionalität wurde von Microsofts-Entwicklerteam in Zusammenarbeit mit dem GitHub-Team erarbeitet.

© Microsoft

© Microsoft

 

Alle weiteren Infos zum Visual Studio 2015 RC finden sich im Visual-Studio-Blog.

Aufmacherbild: Hand press on download icon von Shutterstock / Urheberrecht: Nonnakrit

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -