Visual Studio Online gibt frühen Vögeln länger Vorteile
Kommentare

Im November hatte Microsoft das neue Produkt Visual Studio Online vorgestellt, eine Sammlung von Entwicklerdiensten, die auf Windows Azure laufen und zukünftig Hand in Hand mit der Desktop-Entwicklungsumgebung

Im November hatte Microsoft das neue Produkt Visual Studio Online vorgestellt, eine Sammlung von Entwicklerdiensten, die auf Windows Azure laufen und zukünftig Hand in Hand mit der Desktop-Entwicklungsumgebung genutzt werden sollen.

Wer sich schon vor dem 13. Dezember für Visual Studio Online angemeldet hat, ist Mitglied des Early-Adopter-Programms und wird als solches mit einigen Vorteilen bedacht. Beispielsweise haben Early Adopter Zugriff auf die Features des Advanced Plans und die eigentlich nur für MSDN-Abonnenten gedachten Funktionen. Cloud Builds und Cloud Load Testing sind für sie komplett kostenlos.

Ursprünglich hatte Microsoft geplant, das Early-Adopter-Programm am 14. März auslaufen zu lassen. Doch nun hat sich das Visual Studio Team umentschieden. Das Early-Adopter-Programm der Cloud-Version von Microsofts IDE wird nun bis zum 7. Mai ausgedehnt. Als Grund hierfür heißt es im VS Blog, dass man in den kommenden Monaten noch einige zusätzliche Features ausliefern und dazu Feedback der Nutzer der ersten Stunde einholen wolle.

Aber auch wenn diese nun noch fast zwei Monate länger Zeit haben, den neuen Dienst kostenfrei und uneingeschränkt auszuprobieren, kommt der 7. Mai doch irgendwann und dann müssen sich die Nutzer entscheiden, welches Modell künftig in ihrem Arbeitsalltag zum Einsatz kommen soll. Jeder Nutzer kann bis zu fünf kostenfreie Basic User Plans verwenden, die 60 Build-Minuten pro Monat und 15.000 Virtual User Minutes an Cloud Testing beinhalten. Bestehende Early Adopter Plans werden Anfang Mai automatisch in Free Basic User Plans umgewandelt. Wem die damit verbundenen Optionen allerdings nicht genügen, der kann seinen Visual Studio Online Account mit seinem Azure-Konto verknüpfen und zusätzliche Optionen kostenpflichtig dazu buchen.

Early Adopter, die aktuell mehr als fünf Nutzer mit ihrem Konto verknüpft haben, müssen sich übrigens keine Sorgen darüber machen, dass ihr Account mit dem 7. Mai plötzlich kostenpflichtig werden könnte. Fünf Nutzer davon werden automatisch in den Basic User Plan übertragen, die restlichen bleiben vorerst blockiert, bis sich der Account-Besitzer für einen neuen Plan entschieden hat.

Aufmacherbild: Common Blackbird (Turdus merula) von Shutterstock / Urheberrecht: Sue Green

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -