Von CSS Shake, einer schöneren Farbpalette für’s Web und ECMAScript 6
Kommentare

In der heutigen Ausgabe der Random Web-Bits bringen wir euer Weltbild ins Wanken, erneuern euer Farbverständnis vom Web und entführen euch in die wunderbare Welt des ECMAScript 6.
CSS Shake
Findet ihr

In der heutigen Ausgabe der Random Web-Bits bringen wir euer Weltbild ins Wanken, erneuern euer Farbverständnis vom Web und entführen euch in die wunderbare Welt des ECMAScript 6.

CSS Shake

Findet ihr nicht auch, dass einige Websites durchaus etwas mehr Leben vertragen könnten? Es geht doch schließlich nichts über ein wenig Pepp, dieses gewisse Etwas, des alles erst zu etwas Besonderem macht. Genau das haben wir heute für euch gefunden – denn mit CSS Shake könnt ihr mit einer schlanken CSS-Datei etwas Nervenkitzel auf eure Seiten zaubern. Allerdings gilt wie üblich: Betreten auf eigene Gefahr. Und Epileptiker sollten vorher ihren Arzt konsultieren …

Colors

Manchmal – also meist – kann einen die Standard-CSS-Farbpalette einfach nicht mehr hinter dem Ofen hervorlocken. Wäre es nicht angenehm, wenn sich jemand dieser Palette annehmen und sie erneuern würde? Auch hier können wir euch weiterhelfen: Adam Morse hat mit mit colors eine wesentlich angenehmere Farbpalette geschaffen und sie auf Github veröffentlicht. Da machen die Standardfarben doch gleich wieder etwas mehr Spaß!

ECMAScript 6 – die Features

ECMAScript 6 ist die kommende Version für den ECMAScript-Standard, die einige signifikante Änderungen mit sich bringen wird. Doch kennt ihr eigentlich alle Neuerungen? Wenn nicht, dann seid ihr bei Luke Hoban bestens aufgehoben – denn er hat auf GitHub eine Liste mit den spannendsten Neuerungen veröffentlicht. Und da die bestimmt noch nicht vollständig ist, könnt ihr euch vielleicht noch mit einklinken.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -