Von Piwik, WordPress und TYPO3 Neos
Kommentare

In den Random Web-Bits haben wir heute ein neues Minor Release von Piwik, einen Release Candidate für ein Minor Release von WordPress und etwas ganz anders: nämlich ein Whitepaper mit dem Thema TYPO3

In den Random Web-Bits haben wir heute ein neues Minor Release von Piwik, einen Release Candidate für ein Minor Release von WordPress und etwas ganz anders: nämlich ein Whitepaper mit dem Thema TYPO3 Neos in der Praxis.

Piwik 2.2.1

Das Team hinter dem Open-Source-Analysetool Piwik hat Version 2.2.1 veröffentlicht, das vor allem in Sachen Stabilität noch mal eine Schippe drauflegen soll. Piwik 2.2.1 steh ab sofort zum Download bereit http://piwik.org/download/ – oder man installiert es über den im Dashboard integrierten Updater. Übrigens: Am Dienstag, den 29. July, findet in München das Piwik Community Meetup statt. Wer also Zeit und Interesse hat, sollte sich den Termin dringend vormerken.

WordPress 3.9.1 RC

Bevor morgen Version 3.9.1 des Blogsystems WordPress erscheinen soll, hat Andrew Nacin heute noch den Release Candidate veröffentlicht. Die Änderungen sind meist kleinerer Natur und sollten die Funktionalität von WordPress-Installationen nicht beeinträchtigen. Die größeren Fixes, die vor allem mit einem Update des integrierten TinyMCE einhergehen, werden erst mit Version 3.9.2 in Angriff genommen.

Whitepaper: TYPO3 Neos in der Praxis

Was genau unterscheidet TYPO3 Neos eigentlich von TYPO3 CMS? Oder von anderen Content-Management-Systemen? Wo liegen die Chancen und Einsatzmöglichkeiten von TYPO3 Neos? Und wie sehen die ersten Schritte mit diesem System aus? Eine Antwort auf all diese – und noch ein paar mehr – Fragen bietet das Whitepaper TYPO3 Neos in der Praxis. Wer also einen Ein- bzw. Umstieg erwägt, sollte einen Blick riskieren.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -